New York: Katze schlich sich in Koffer und wurde am Flughafen entdeckt

Publiziert

New YorkKatze schlich sich in Koffer und wurde am Flughafen entdeckt

Großes Staunen herrschte am New Yorker Flughafen JFK, als bei der Sicherheitskontrolle die Katze aus dem Sack, pardon, dem Koffer gelassen wurde.

Bei der Sicherheitskontrolle am John F. Kennedy Airport entdeckten die Flughafenmitarbeiter etwas Ungewöhnliches beim Durchleuchten der Koffer: Eine Katze. Das Tier wurde befreit, doch der Besitzer des Gepäckstücks war ebenso überrascht wie die Securitys.

Es war nicht einmal seine Katze, er kannte sie jedoch: Sie gehörte einer Bekannten, die er er in New York besucht hatte. Die Frau (37) ließ «Smells», wie das rothaarige Tier heißt, später von ihrem Verlobten abholen. Sie hatte nicht einmal mitbekommen, dass die Katze verschwunden war: «Unsere Katzen klettern gerne in Taschen und Kisten.»

«Smells» blieb vollkommen unbeeindruckt von dem Ausflug, erzählte ihre Besitzerin. Sie berichtete aber, dass sie einen Anruf von der Transportsicherheitsbehörde TSA erhalten habe: «Ein Beamter fragte, ob ich eine Anzeige erstatten möchte. Er wollte wissen, ob es irgendeinen Grund geben könnte, dass [mein Besucher] meine Katze stehlen und nach Florida fliegen wollte.» Die New Yorkerin verneinte und bestätigte, dass es sich nur um ein Versehen handelte.

(jm)

Deine Meinung

0 Kommentare