Autofestival – «Kaufen, nicht nur gucken»

Publiziert

Autofestival«Kaufen, nicht nur gucken»

LUXEMBURG – Wochenendspaziergang durchs Autohaus oder gezielte Kaufverhandlungen - Nach dem ersten Wochenende des 47. Autofestivals ist der Ansturm deutlich stärker als im vergangenen Jahr.

Die Autohändler mögen‘s förmlich: Fast ein Drittel ihres Jahresumsatzes machen sie in den fast zwei Wochen Autofestival Ende Januar. Und 2011 beginnt vielversprechend. «Der Ansturm ist viel größer als in den vergangenen Jahren. Viele wollen wirklich einen Neuwagen kaufen und nicht nur gucken», freut sich Marc Devillet, Geschäftsführer bei Autopolis in Bertringen. «Wir verzeichnen am ersten Wochenende doppelt so viele Testfahrten wie im vergangenen Jahr. Die Bestellungen dürften also ebenfalls in die Höhe gehen.»

Der gute Start ins Autofestival zeichnete sich schon zu Jahresbeginn ab: «Wir haben seit Jahresbeginn schon einen neuen Wind gespürt.» Ähnlich sieht es auch bei Volkswagen in Strassen aus. Wie fast überall kommen die Kunden am Wochenende gucken und in der Woche danach, um den Kaufvertrag zu unterschreiben.

Was anders ist als in den vergangenen Jahren? Beim Autokauf denken immer mehr Kunden an die Umwelt. Obwohl – und das widerspricht dem Prinzip des Spritsparens – Sportwagen auf großes Interesse stoßen.

L’essentiel Online mit Julie Ranskin

Deine Meinung