Keine Infektion – Keime auf Trierer Frühchen-Station entdeckt

Publiziert

Keine InfektionKeime auf Trierer Frühchen-Station entdeckt

TRIER - Bei sechs Frühgeborenen ist in einem Trierer Klinikum nach einem Routineabstrich ein Keim nachgewiesen worden.

Keines der Kinder sei aber derzeit an einer Infektion mit dem Keim erkrankt, teilte das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen am Montag mit. Im Infektionsfall könnten die Kinder mit gängigen Antibiotika behandelt werden.

Der Keim komme überall in der Umwelt vor, vor allem im Darmtrakt von Menschen und Tieren. Er sei offenbar von einem Extremfrühgeborenen, das sich mittlerweile erholt habe, auf die betroffenen Kinder übergegangen.

Die Frühchen werden auf der Kinder-Intensivstation des Klinikums isoliert behandelt.

(L'essentiel Online/dpa)

Deine Meinung