Falscher Freund – Kein «Waka Waka» mehr für Real Madrid

Publiziert

Falscher FreundKein «Waka Waka» mehr für Real Madrid

Seit der WM 2010 animiert Shakiras Ohrwurm «Waka Waka» Fußballfans in den Stadien der Welt zum lockeren Hüftschwung – außer im Madrider Stadion Bernabéu. Und dies hat seinen Grund.

Shakiras «Waka Waka» läuft im Bernabeu nicht mehr.

Shakiras «Waka Waka» läuft im Bernabeu nicht mehr.

Shakira erobert seit der WM in Südafrika die Fußballstadien der Welt. Kaum eine Arena, in welcher «Waka Waka» nicht auf der Playlist steht. Das war auch bei Real Madrid so. Bis vor kurzem.

Denn seit bekannt ist, dass die kolumbianische Sängerin mit Barcelonas Gerard Piqué liiert ist, wird der Song nicht mehr gespielt. Shakira scheint das nicht zu stören: Am Dienstag veröffentlichte sie ein Bild von ihr mit dem Weltmeister über Twitter und schrieb dazu: «Hier zeige ich euch meine Sonne.» Die beiden hatten sich an der Endrunde am Kap der guten Hoffnung kennengelernt.

Für Real Madrid ist dies gemäß der «As» der Grund, weshalb die heißen Rhythmen der Latina in Zukunft aus dem Heimstadion verbannt werden. Man kann ja die eigene Mannschaft und Fans nicht mit dem Song der Freundin eines Erzrivalen anheizen.

L'essentiel Online/20min.ch/fox

Deine Meinung