Umstrukturierung – Keine Jobs bei ING Luxemburg gefährdet
Publiziert

UmstrukturierungKeine Jobs bei ING Luxemburg gefährdet

LUXEMBURG – Die Bankengruppe ING hat am Montagmorgen erklärt, dass weltweit 7000 Stellen gestrichen werden. Die Restrukturierung wird Luxemburg jedoch nicht betreffen.

Die niederländische Bank ING will insgesamt 7000 Stellen streichen.

Die niederländische Bank ING will insgesamt 7000 Stellen streichen.

AFP/Laurie Dieffembacq

Das niederländische Geldhaus ING hat am Montag einen großen Restrukturierungsplan angekündigt. Insgesamt will die Bank bis zum Jahr 2021 erreichen, dass 900 Millionen Euro jährlich eingespart werden können. Insgesamt sind von den Kürzungsplänen 7000 Stellen betroffen. Die Gruppe plant, 3000 Vollzeitstellen in Belgien und 2300 in den Niederlanden zu streichen.

Im Großherzogtum gibt es 16 Filialen, insgesamt arbeiten hier 800 Menschen bei der Bank. Aber: Das Geschäft in Luxemburg ist von den Streichungen nicht betroffen. Das bestätigte ein Sprecher des Geldhauses am Montag gegenüber L’essentiel. «Luxemburg ist von der Umstrukturierung nicht betroffen. Die Situation im Großherzogtum ist anders. Die Arbeitskraft ist hier viel begrenzter, Stellenstreichungen sind nicht zu rechtfertigen», sagt Yves Denasi, Sprecher der ING Luxemburg.

(jd/L'essentiel)

Deine Meinung