Pleite unabwendbar – Keine Rettung für Baufirma Socimmo

Publiziert

Pleite unabwendbarKeine Rettung für Baufirma Socimmo

LUXEMBURG – Die Baufirma Socimmo wird von den Banken den dringend benötigten Kredit nicht erhalten. Dies bedeutet die Pleite. 470 Angestellte erwartet die Arbeitslosigkeit.

«Wir können nichts mehr machen», sagte Wirtschaftsminister Jeannot Krecké am Donnerstagnachmittag. Die Regierung habe noch einmal mit den betroffenen Banken gesprochen, doch sei der Finanzierungsbedarf höher als die bisher angegebenen 600 000 Euro, für die das Unternehmen Garantien benötigte. Nach Angaben der Gewerkschaft LCGB soll der Konkurs von Socimmo in der kommenden Woche erfolgen.

Arbeitsminister Nicolas Schmit versprach, sich dafür einzusetzen, dass die Angestellten ihren Lohn von Juni, Juli und Juli in den nächsten drei Wochen erhalten. Diese Gehälter stehen noch aus und belaufen sich auf insgesamt 3 Millionen Euro. Zudem hat er bereits Kontakt mit anderen Unternehmen aufgenommen, um die nun arbeitslos werdenden Mitarbeiter anderweitig unterzubringen. Die Gewerkschaften wollen ihn in dieser Aufgabe unterstützen.

Angestellte forderten Hilfe von der Regierung

Am Donnerstagmorgen hatten 250 Mitarbeiter den letzten Tag vor dem Kollektivurlaub genutzt, um vor dem Wirtschaftsministerium zu demonstrieren und Hilfe von der Regierung zu verlangen.

Angestellte der Immobilien- und Baufirma aus Ellingen berichteten dabei von Missmanagement und Verschwendungsmentalität im Unternehmen. So sollen sich trotz guter Auftragslage Kredite angehäuft haben. Nach Angaben eines Buchhalters sollen per Kredit alte Schulden abbezahlt worden sein: «Da ist es normal, dass die Banken nichts mehr geben». Die Rückstände sollen sich zuletzt auf 13 Millionen Euro belaufen haben.

ks/L'essentiel Online/nw

Deine Meinung