Wegen Pete Davidson: Kim Kardashian ging für ihre Kinder zum Therapeuten
Publiziert

Wegen Pete DavidsonKim Kardashian ging für ihre Kinder zum Therapeuten

Anfang des Jahres hat die 41-Jährige ihre Beziehung mit dem Komiker bekannt gegeben. Um ihre vier Kinder auf ihren neuen Partner vorzubereiten, war Kim sogar bei einem Psychologen.

1 / 6
Kim Kardashian gab im März ihre Beziehung mit Pete Davidson (28) bekannt.

Kim Kardashian gab im März ihre Beziehung mit Pete Davidson (28) bekannt.

Instagram/kimkardashian
Das nur ein Jahr, nachdem die 41-Jährige die Scheidung von Kanye West eingereicht hat.

Das nur ein Jahr, nachdem die 41-Jährige die Scheidung von Kanye West eingereicht hat.

Instagram/kimkardashian
Wie sie jetzt in der «Today»-Show des US-Senders NBC verriet, hat sich Kim viele Gedanken darum gemacht, wie sie ihre Kinder auf ihren neuen Partner vorbereiten kann.

Wie sie jetzt in der «Today»-Show des US-Senders NBC verriet, hat sich Kim viele Gedanken darum gemacht, wie sie ihre Kinder auf ihren neuen Partner vorbereiten kann.

Instagram/kimkardashian

Erst die Scheidung von Kanye West (45), kurz darauf schon ein neuer Mann im Haus: Die Kinder von Kim Kardashian mussten in den letzten Monaten so manche familiäre Umstellung miterleben. In der «Today»-Show des US-Senders NBC hat die 41-Jährige nun verraten, wie sie ihren Nachwuchs auf die Veränderungen vorbereitet hat.

Nach eigenen Worten wollte der Reality-TV-Star ihre Kinder nicht überstürzt mit ihrem neuen Freund Pete Davidson (28) bekannt machen. «Ich wollte auf jeden Fall sechs Monate warten», so Kim. In dieser Zeit habe sie sich mächtig auf den großen Schritt vorbereitet. «Ich habe mich mit einigen Therapeuten beraten und mit Freunden, die das selbst erlebt haben», so die 41-Jährige, die im März ihre Beziehung zum Komiker öffentlich gemacht hat. Außerdem habe sie sich bei ihrer Schwester Kourtney (43) Rat geholt, die selbst vom Vater ihrer drei Kinder getrennt ist und im Mai den Musiker Travis Barker standesamtlich geheiratet hat.

Kims Devise lautete schlussendlich: «Du musst einfach machen, was sich für dich richtig anfühlt, und dabei so respektvoll und vorsichtig wie möglich sein.» Die Unternehmerin hat im Februar 2021 nach einer siebenjährigen Ehe die Scheidung von Rapper Kanye West, mit dem sie vier Kinder hat, eingereicht.

«Ich habe das Kleid nur drei, vier Minuten getragen»

Nicht nur das Familienleben der Millionärin wurde in der Show zum Thema. Kim äußerte sich zudem zu den Vorwürfen, dass sie das Kleid von Marilyn Monroe, das sie an der Met-Gala trug, beschädigt habe. «Es hat ein ganzer Prozess hinter dem Auftritt gesteckt», erzählte sie. Helferinnen und Helfer mit Handschuhen hätten ihr geholfen, das Kleid anzuziehen. Zudem habe sie die Robe nur für sehr kurze Zeit getragen: «Ich bin in einem Bademantel und Hausschuhen zum roten Teppich gekommen, habe das Kleid unten auf dem Teppich angezogen und bin die Treppe hochgegangen, und habe mich dort gleich wieder umgezogen. Ich habe das Kleid vielleicht drei, vier Minuten getragen», betont die Vierfachmutter abschließend. Inzwischen hat auch das Privatmuseum Ripley’s, dem das Kleid inzwischen gehört, die Vorwürfe einer Beschädigung klar abgewiesen.

Die Anschuldigungen kamen in erster Linie von Scott Fortner, dem Besitzer der weltweit größten Privatsammlung von Monroes persönlichen Eigentümern. Fortner postete auf seinem Instagram-Account «The Marilyn Monroe Collection» am 13. Juni – sechs Wochen nach der Gala – ein Vorher-Nachher-Bild des Kleides und wies auf offensichtliche Mängel hin. «So viel zur Wahrung der Unversehrtheit des Kleides», schrieb er zum Foto, das zeigen soll, dass mehrere Pailletten am Kleid fehlen. 

(L´essentiel/Sabeth Vela)

Deine Meinung

0 Kommentare