USA – Kindermädchen (25) verführt Zehnjährigen

Publiziert

USAKindermädchen (25) verführt Zehnjährigen

Mindestens drei Mal soll ein Kindermädchen einen Zehnjährigen zum Sex gezwungen haben. Die 25-Jährige behauptet, von dem Kind vergewaltigt worden zu sein.

Die 25-jährige Marybeth R. soll einen Zehnjährigen zum Sex gezwungen haben.

Die 25-jährige Marybeth R. soll einen Zehnjährigen zum Sex gezwungen haben.

Polizei

Eine schauerliche Tat erschüttert die Stadt Meriden im amerikanischen Bundesstadt Connecticut. Drei Mal soll die 25-jährige Babysitterin Marybeth R. mit ihrem Schutzbefohlenen, einem zehn Jahre alten Jungen, Sex gehabt haben. Die Taten geschahen, als sie auf den Jungen aufpassen sollte.

Wie die Zeitung Daily Mail berichtet, war die Beschuldigte eine Freundin der Mutter des Zehnjährigen. Sie sollte auf ihn und seine Brüder aufpassen - während die Mutter im Krankenhaus war, um ein Kind zu gebären. Zwischen dem 19. und de 23. August soll Marybeth R. mindestens drei Mal mit dem Jungen geschlafen haben. Dazu betrat sie spät abends das Kinderzimmer und legte sich zu ihm ins Bett. Während die Geschwister im selben Raum schliefen, verging sie sich an dem Jungen.

Der Missbrauch kam ans Tageslicht, als die Mutter einen Knutschfleck auf dem Hals ihres Sohnes entdeckte. Marybeth R. weist den Vorwurf des Missbrauchs von sich. Sie behauptet, der Junge hätte sich ihr aufgezwungen. Dagegen habe sie sich sogar gewehrt, doch der Zehnjährige habe nicht abgelassen.

(sen/L'essentiel)

Deine Meinung