England – Kokain für 60 Millionen Euro an Strand angespült

Publiziert

EnglandKokain für 60 Millionen Euro an Strand angespült

Was für ein Fund: Zwölf Reisetaschen mit 360 Kilo Kokain sind an der Küste von Norfolk angeschwemmt worden. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Die Polizei präsentiert den Drogenfund am Strand.

Die Polizei präsentiert den Drogenfund am Strand.

Norfolk Police

Es war ein argloser Spaziergänger, der die Drogen zuerst fand: Er entdeckte am Strand von Norfolk eine Reisetasche. Inhalt: dutzende Kokainpakete. Er alarmierte die Polizei. Und die fand auf dem am Nordseeufer rund um die beiden Küstendörfer Hopton-on-Sea und Caister-on-Sea bis jetzt elf weitere Taschen. Insgesamt stellten die Beamten 360 Kilogramm Kokain sicher. Der Straßenwert der Drogen: 50 Millionen Pfund (58,7 Millionen Euro). Woher die Drogen kommen, ist unklar. Die Polizei vermutet, dass der Drogentransport einer Verbrecherorganisation schiefgelaufen ist. «Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie für diesen Ort bestimmt war», sagte ein Polizeisprecher.

Die Reisetaschen waren offenbar mit Schwimmkörpern aus Plastik zusammengebunden. Beamte von Zoll, Polizei und der Küstenwache streifen nun an den Stränden umher, um weitere Kokainpakete zu suchen. «Wenn jemand ein Kokainpaket findet, soll er sich bitte bei der Polizei melden», sagt Superintendent Dave Buckley.

(sen/L'essentiel/dpa)

Deine Meinung