Testphase: Kommt bald die «Dislike»-Funktion auf TikTok?
Publiziert

TestphaseKommt bald die «Dislike»-Funktion auf TikTok?

Wer sich auf TikTok aufgrund eines Kommentars unwohl fühlt, könnte dieses künftig mit Hilfe von einem «Dislike» ausdrücken.

TikToks neue «Dislike»-Funktion möchte unangemessene Kommentare ausfindiger machen, damit irrelevantes gelöscht werden kann.

TikToks neue «Dislike»-Funktion möchte unangemessene Kommentare ausfindiger machen, damit irrelevantes gelöscht werden kann.

Unsplash

Die wohl bekannteste Video-Plattform auf der Welt überrascht ihre 1,5 Milliarden Nutzer wieder einmal mit einem neuen Update, das schon bald auf jedem Smartphone zu sehen sein könnte. Die Rede ist nicht von einem weiteren unterhaltsamen Filter, sondern von einem neuen Feature, das die Kommunikation aller Nutzer – egal ob Influencer oder nicht – um einiges verbessern sollte.

Unternehmen wie TikTok kreieren ihre Plattformen damit Nutzer Unmengen an Inhalten aufnehmen können. Diese können unterhalten, oder auch zum Nachdenken und Weinen bringen. Es hört aber nicht nur mit dem Teilen und Konsumieren von medialen Inhalten auf. Auch das Interagieren mit anderen Personen in Form von Kommentaren und «Likes» gehört zum Nutzer-Erlebnis dazu. Mit der Einführung eines «Dislike»-Buttons versucht TikTok die unangebrachteren Beiträge auf einem Minimum zu halten.

Anonymität um Frieden zu bewahren

Was sich auf Facebook bereits mit Hilfe von Emojis durchgezogen hat könntest du bald auch auf TikTok zu sehen bekommen. In einem Blogbeitrag erklärt Cormac Keenan, Führungskraft bei TikToks «Trust & Safety» Team, dass das neue Feature eingeführt wurde, um der TikTok Community zu helfen. In seinem Beitrag teilt Keenan mit, wie Community-Mitarbeiter proaktiv daran arbeiten wollen beleidigende und hasserfüllte Inhalte zu entfernen.

Ein ähnliches Feature wird auf dem Videoportal bereits verwendet, doch der «Nicht interessiert»-Button, lässt den Algorithmus auf der Plattform lediglich wissen, welche bestimmten Videos du lieber meiden möchtest. Beim «Dislike»-Button sieht es ein wenig anders aus. Hier wird die Identität, beziehungsweise der Username derjenigen, die einen «Dislike» austeilen nicht angezeigt. Der «Head of Trust & Safety» erklärt in seinem Eintrag: «Um Missstimmungen zwischen Community-Mitgliedern zu vermeiden, kann nur die Person, die einen Kommentar mit einem 'Dislike' registriert hat sehen, dass sie auch wirklich Gebrauch von der Funktion gemacht hat.» Die Anonymität wird eingeführt, damit eine friedliche und sichere Stimmung zwischen den TikTok-Usern beibehalten werden kann.

Der neue «Dislike»-Button auf TikTok ist bei diesem App-Nutzer im Kommentarbereich als «Daumen runter» Symbol rechts neben dem «Like»-Button zu finden.

Das Einführen des «Dislike»-Buttons mag wohlgemeint sein, um kontroverse Beiträge schneller herausfiltern zu können. Doch die neue Funktion könnte auch monetäre Vorteile für die beliebte Social-Media Plattform bringen. Content Creator hätten nämlich einen viel besseren Einblick auf das Verhalten ihrer Audienz und könnten mehr Videos im Interesse der allgemeinen Mehrheit produzieren, was den Influencern samt dem Videoportal folglich mehr Geld einbringen würden.

Noch befindet sich die «Dislike»- Funktion in der Testphase und sie steht nur wenigen Nutzern zur Verfügung. Bei positiven Auswertungen sollte der Button in den kommenden Monaten aber auch für alle anderen Nutzer zugänglich sein.

(L'essentiel/red)

Deine Meinung

0 Kommentare