Stadt Luxemburg – Konzept für neues Stadion soll im Februar stehen

Publiziert

Stadt LuxemburgKonzept für neues Stadion soll im Februar stehen

LUXEMBURG - Sportminister Romain Schneider informierte am Dienstag über die großen Infrastrukturprojekte in seinem Ressort.

Laut Sportminister Romain Schneider liegen die Vorbereitungen für das neue Nationalstadion voll im Plan.

Laut Sportminister Romain Schneider liegen die Vorbereitungen für das neue Nationalstadion voll im Plan.

«Der Bau des neuen Nationalstadions liegt im Zeitplan», betonte Sportminister Romain Schneider am Dienstag. Der Beginn der Arbeiten für die Arena mit 9595 Sitzplätzen ist für das Jahr 2017 vorgesehen. Ende 2018 soll das Schmuckkästchen fertiggestellt sein. Eine Arbeitsgruppe ist derzeit mit der Erstellung eines ersten Plankonzepts beschäftigt, dass im Februar oder März präsentiert werden soll.

Ein weiteres, noch immer aktuelles Bauprojekt ist die Errichtung eines neuen Leichtathletik-Stadions auf der Anlage des Nationalen Sportinstituts. «Es werden Tribünen mit 500 bis 600 Sitzplätzen, Umkleideräume und ein Raum für Dopingkontrollen installiert», sagt Schneider.

20 bis 25 Millionen Euro pro Jahr

Auf der politischen Agenda stehen zudem die Vorbereitungen für den elften Fünfjahresplan über die Finanzierung von Sportanlagen, die bereits begonnen haben. Der aktuelle läuft Ende 2017 aus. In diesem Zusammenhang kommt dem Ministerium die neue Software zuhilfe, mit der die Subventionierungsverfahren für künftige Sportanlagen in den Gemeinden vereinfacht erledigt werden können. Das Programm «Saps» erlaubt es der Behörde, jene Orte leichter zu finden, an denen neue Infrastruktur errichtet werden soll.

Seit 2003 wurden mehr als 500 Sportstätten nach einem festgelegten Timing errichtet. «Die Errichtung von sportlichen Strukturen folgt in der Regel auf den Bau einer Schule oder einer 'Maison relais'», sagt der Minister. Der Staat gibt im Durchschnitt 20 bis 25 Millionen Euro pro Jahr für neue Sportanlagen aus.

(Thomas Holzer/L'essentiel)

Deine Meinung