«Leichenkeller voll» – Krankenhaus überlastet wegen Corona-Toten

Publiziert

«Leichenkeller voll»Krankenhaus überlastet wegen Corona-Toten

Im deutschen Sachsen herrscht Ausnahmezustand in den Krankenhäusern. Die Leichenkeller seien voll, heißt es. Tote müssen nun ausgelagert werden.

In einem Krankenhaus in Sachsen müssen die Toten nun ausgelagert werden.

In einem Krankenhaus in Sachsen müssen die Toten nun ausgelagert werden.

Picturedesk

Vor allem in Ostsachsen sollen die Kliniken enorm überlastet sein, berichtet Bild. Im Landkreis Görlitz seien demnach nahezu alle Intensivbetten belegt. Es gebe zu viele Corona-Patienten und zu viele Erkrankte würden an oder mit dem Virus sterben.

Weil die Leichenkeller voll seien, müssten Kliniken die Toten sogar auslagern, heißt es in dem Bericht. Landkreis-Sprecherin Julia Bjar bestätigte gegenüber Bild: «Teilweise haben Kliniken hierzu temporär den Verabschiedungsraum nutzbar gemacht und stehen auch in enger Absprache mit Krematorien und Bestattungsunternehmen des Landkreises Görlitz, welche ja ebenso über Kühlplätze verfügen». Die pietätvolle Lagerung der Toten sei aber «zu jeder Zeit gewährleistet» gewesen.

(L'essentiel/tha)

Deine Meinung