Bodyguard von Lady Di – «Kristen Stewart schafft es, Diana zu perfektionieren»
Publiziert

Bodyguard von Lady Di«Kristen Stewart schafft es, Diana zu perfektionieren»

Für «Spencer» reiht sich Stewart in eine lange Liste von Prinzessin-Diana-Darstellerinnen ein. Ein Bodyguard, der lange für Diana arbeitete, spricht ihr nun ein einmaliges Lob aus.

Man muss beim Trailer für «Spencer» zwei Mal hinsehen: Ist das wirklich Schauspielerin Kristen Stewart? Oder handelt es sich um die echte Prinzessin Diana? Es steht außer Frage – der 31-jährige Hollywoodstar sieht der verstorbenen royalen Ikone, welche sie im biografischen Film porträtiert, zum Verwechseln ähnlich. Doch die passende Frisur und Kleidung machen noch lange keine perfekte «Lady Di». Die charakteristische Art und Mimik und Gestik müssen stimmen.

Eine Person, die der verstorbenen Diana so nahe stand wie nur wenige es taten, hat das nun in einem Interview mit «People» thematisiert. Ken Wharfe, der zwischen 1989 und 1993 als persönlicher Bodyguard für Diana arbeitete, findet: Kristen Stewart hat den Nagel auf den Kopf getroffen. «Sie hat es geschafft, Dianas Eigenheiten zu perfektionieren», so Wharfe.

Er saß mit Diana in der Küche

Der Bodyguard hebt hervor, dass Stewart bei weitem nicht die erste Schauspielerin ist, die sich an der komplexen Rolle der Prinzessin Diana versucht. Doch seiner Meinung nach hebt sich der Hollywoodstar klar von den anderen Darstellerinnen ab: «Von allen, die Diana in den letzten zehn Jahren gespielt haben, ist sie am nächsten am Original dran.»

In «Spencer» wird mit einem Weihnachtsbesuch in Sandringham eine Zeit aus Dianas Leben zum Thema, die Ken Wharfe hautnah miterlebt hat. Er begleitete die damalige Ehefrau von Prinz Charles einst zum traditionellen Weihnachtsfest auf dem Landsitz der Queen. Dort habe sich Diana nie wirklich wohl gefühlt. «Sie hat am liebsten Zeit in der Küche verbracht, mit den Köchen und Leuten wie mir. Sie hoffte, dass die Zeit schnell vorübergeht und sie bald zurück nach London kann.»

Sandringham war die «Hölle» für Diana

Die Zeit auf engstem Raum mit der Königsfamilie während der Festtage sei laut dem langjährigen Bodyguard die «Hölle» für Diana gewesen. Im Film soll das transportiert werden. Bereits im Trailer ist zu sehen: «Spencer» zeigt eine Prinzessin Diana, die sich selbst in Sandringham als Außenseiterin wahrnimmt und von großem Frust verfolgt wird.

Wharfe hatte bereits die Möglichkeit, sich den Film «Spencer» – benannt nach dem Mädchennamen von Prinzessin Diana – anzusehen. In englischsprachigen Ländern ist das Drama nämlich bereits in den Kinos angelaufen, während man sich hierzulande noch ein wenig gedulden muss.

(L'essentiel/Angela Hess)

Deine Meinung