Für ein Touristenfoto – Krokodile rissen diesen Mann in Stücke

Publiziert

Für ein TouristenfotoKrokodile rissen diesen Mann in Stücke

Drama an der Elfenbeinküste: Ein als «Echsenmeister» bekannter Tierpfleger wird von seinen Schützlingen in der Luft zerrissen – weil ein Tourist ein Foto wollte.

Der «unangefochtene Meister der Echsen», Toké Dicko, wurde am See von Yamoussoukro tragisches Opfer seiner Schützlinge. (Bild: Screenshot youtube.com)

Der «unangefochtene Meister der Echsen», Toké Dicko, wurde am See von Yamoussoukro tragisches Opfer seiner Schützlinge. (Bild: Screenshot youtube.com)

Er war in Afrika über die Elfenbeinküste hinaus bekannt: Toké Dicko, der Echsenmeister. Jetzt hat den 60-Jährigen ein schauriges Schicksal ereilt: Er wurde vor den Augen von Zuschauern von hungrigen Krokodilen gefressen.

Ein Tourist hatte Dicko gebeten, für Fotos näher an die Tiere heranzugehen.
Danach fielen die Reptilien über den laut Staatsmedien «unangefochtenen Meister der Echsen», her, wie der Gouverneur Augustin Thiam am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Die Krokodile im See von Yamoussoukro sind eine Touristenattraktion in der Hauptstadt der westafrikanischen Elfenbeinküste. Nach 36 Jahren im Dienst hatte Dicko seine Aufgabe eigentlich bald an zwei andere Pfleger abgeben wollen. Die Behörden kündigten nun schärfere Sicherheitsmaßnahmen an dem See an.

(L'essentiel Online/sda)

Deine Meinung