Van Gogh – Kunstdiebe stehlen Millionen-Gemälde

Publiziert

Van GoghKunstdiebe stehlen Millionen-Gemälde

Spektakulärer Kunstdiebstahl: Unbekannte rissen sich nahe Amsterdam einen Van Gogh unter den Nagel. Die Polizei hatte keine Chance.

30.03.2020, Niederlande, Laren: Ein Fahrzeug der Polizei steht vor dem Museum Singer Laren. Aus dem niederländischen Museum Singer Laren bei Amsterdam ist bei einem Einbruch ein Gemälde von Vincent van Gogh gestohlen worden. Die Einbrecher stahlen das Gemälde mit dem Titel «Frühlingsgarten. Der Pfarrgarten von Nuenen». Foto: "robin Van Lonkhuijsen"/ANP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

30.03.2020, Niederlande, Laren: Ein Fahrzeug der Polizei steht vor dem Museum Singer Laren. Aus dem niederländischen Museum Singer Laren bei Amsterdam ist bei einem Einbruch ein Gemälde von Vincent van Gogh gestohlen worden. Die Einbrecher stahlen das Gemälde mit dem Titel «Frühlingsgarten. Der Pfarrgarten von Nuenen». Foto: "robin Van Lonkhuijsen"/ANP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

DPA/"robin van Lonkhuijsen"

In der Nacht von Sonntag auf Montag rissen sich unbekannte Kunstdiebe einen Van Gogh unter den Nagel. Gegen 3.15 Uhr in der Früh kamen die Diebe durch die große gläserne Vordertür des Museum Singer Laren, rund 30 Kilometer von Amsterdam, wie die NLTimes berichtet. Sie schnappten sich das Gemälde «Der Pfarrgarten von Nuenen», das Vincent van Gogh 1884 gemalt hat.

Der Alarm löste zwar aus, aber bis die Polizei kam, waren die Verbrecher bereits über alle Berge. Das Singer Laren Museum war wegen des Coronavirus bereits einige Zeit geschlossen.

Museumsdirektor «extrem angepisst»

«Ich bin extrem angepisst, dass das passiert ist. Das ist ein schwerer Schlag», kommentierte Museumsdirektor Jan Rudoph de Lorm den Einbruch. «Es ist eine extrem schwierige Situation, vor allem in diesen Zeiten.»

Das Bild, das den Niederlanden als «De Lentetuin» bekannt war, war eine Leihgabe des Groninger Museums. Die wirklichen Opfer sind die Niederländer, meldete sich auch der Direktor des Groninger Museums, Andreas Blühm, zu Wort.

Mehrere Millionen wert

Die Polizei befragte am Tag nach dem Einbruch Anwohner, viel wird über die laufenden Ermittlungen aber nicht verraten.

«Der Pfarrgarten von Nuenen» wird laut lokalen Medien auf einen Wert zwischen einer und sechs Millionen Euro geschätzt.

(L'essentiel)

Deine Meinung