Auf Rollschuhen in die Kirche – Kuriose Weihnachtsbräuche anderer Länder
Publiziert

Auf Rollschuhen in die KircheKuriose Weihnachtsbräuche anderer Länder

Du findest unsere Weihnachtsbräuche langweilig? Dann probiere es doch mal mit den Traditionen anderer Länder.

Möchtest du Weihnachten mal ein bisschen anders feiern? Wir haben für dich außergewöhnliche Traditionen aus anderen Ländern gesammelt.

Spinnen in der Ukraine

In der Ukraine werden Weihnachtsbäume mit Deko-Spinnweben dekoriert, die Glück bringen sollen. Die Geschichte geht auf eine arme Frau zurück, welche sich keinen Weihnachtsschmuck leisten konnte. Am nächsten Morgen war ihr Baum mit Spinnweben übersät, welche im Sonnenlicht glitzerten.

Weihnachtspudding in der Slowakei

In der Slowakei und Teilen der Ukraine kann Pudding auch die Zukunft vorhersagen. Das älteste männliche Mitglied einer Familie nimmt einen Löffel voll Loksa-Pudding und wirft ihn an die Decke. Je mehr Pudding kleben bleibt, desto mehr Glück wird die Familie im kommenden Jahr haben.

Weihnachtskatze in Island

Jólakötturinn heißt die isländische Weihnachtskatze. Sie frisst angeblich die Kinder, die sich nicht brav verhalten haben und deshalb auch an Weihnachten nichts geschenkt bekommen.

Rollschuhlaufen in Venezuela

In der venezolanischen Hauptstadt Caracas besuchen die Leute die Weihnachtsmesse auf Rollschuhen. Damit jeder sicher in der Kirche ankommt, werden Teile der Stadt gesperrt.

Sterne in Polen

In Polen steht der richtige Zeitpunkt zum Öffnen der Geschenke in den Sternen. Das jüngste Kind beobachtet den Abendhimmel, bis der erste Stern leuchtet. Das ist das Zeichen fürs Auspacken der Geschenke.

Lotto in Spanien

«El Gordo» oder «Der Fette» heißt der Hauptpreis, den die spanische Nationallotterie jeweils am 22. Dezember auslost. Die Lotteriezahlen werden dabei traditionsgemäß von 22 Schulkindern gesungen – das ganze Land steht praktisch still und hofft auf einen reichen Geldsegen.

Hühnchen in Japan

Stichwort KFC. In Japan stürmen die Leute die amerikanische Fast-Food-Kette KFC, um «Kurisumasu ni wa kentakkii» auch bekannt als «Kentucky zu Weihnachten» zu essen. Wen wunderts, dass KFC die höchsten Umsatzzahlen des Jahres an Heiligabend verbucht?

Besen in Norwegen

In Norwegen werden an Weihnachten die Besen versteckt. Der Grund: Böse Geister sollen davon abgehalten werden, Besen zu stehlen und damit auf eine Spritztour am Himmel zu gehen.

Essiggurke in den USA

An vielen Orten in den USA wird ein Weihnachtsschmuck in der Form einer Essiggurke irgendwo am Baum versteckt. Wer ihn findet, bekommt ein Extrageschenk oder hat einfach demnächst sehr viel Glück.

Donald Duck in Schweden

Eine wichtige schwedische Tradition ist die Fernsehshow «Donald Duck Special». Sie läuft am Heiligabend um 15 Uhr und die Feierlichkeiten werden drum herum geplant, damit die Familien die Sendung gemeinsam sehen können.

(L'essentiel/Meret Steiger)

Deine Meinung