Entscheidung gefallen – «L'essentiel Radio» bekommt die Frequenz 107,7
Publiziert

Entscheidung gefallen«L'essentiel Radio» bekommt die Frequenz 107,7

LUXEMBURG - Die Regierung hat bekanntgegeben, dass RadioLux SA mit seinem geplanten Sender «L'essentiel Radio» den Zuschlag für die Frequenz 107,7 erhält.

Um die freie Radiofrequenz 107,7 hatten sich Lor'FM, NRJ, PLG und RadioLux beworben.

Um die freie Radiofrequenz 107,7 hatten sich Lor'FM, NRJ, PLG und RadioLux beworben.

Nach Print und Online kann L'essentiel einen neuen Markt betreten. Das gab Premier- und Medienminister Xavier Bettel am Freitag im Rahmen einer Sitzung des Regierungsrates bekannt. Die für einen französischsprachigen Sender reservierte Frequenz 107,7 MHz war nach dem Ende des Senders DNR neu ausgeschrieben worden. «L'essentiel Radio» wurde am Ende unter vier Kandidaten ausgewählt, wie Bettel erklärte.

Die Regierung folgt mit der Entscheidung für RadioLux SA – eine Kooperation des L'essentiel-Verlags Edita SA und den Eignern des belgischen Senders Must FM – der Empfehlung der unabhängigen luxemburgischen Behörde für audiovisuelle Medien («Autorité luxembourgeoise indépendante de l'audiovisuel», ALIA). Beworben hatten sich auch Lor'FM aus Thionville, die NRJ-Gruppe sowie PLG, die den belgischen Sender 7FM betreiben.

Ausführliche Informationen über den neuen Radiosender lesen Sie hier.

(pw/L'essentiel)

Deine Meinung