Rücktritt – Laurent Mertz legt seine Ämter bei Aleba nieder

Publiziert

RücktrittLaurent Mertz legt seine Ämter bei Aleba nieder

LUXEMBURG – Der Generalsekretär der Gewerkschaft des Bankensektors, Laurent Mertz, hat sich für entschieden seine Spitzenposten aufzugeben – das teilte die Aleba am Mittwoch mit.

Laurent Mertz verlässt das Generalsekretariat  von Aleba.

Laurent Mertz verlässt das Generalsekretariat von Aleba.

Editpress/Sdidier

Aleba wird sich einen neuen Chef suchen müssen. Der Generalsekretär Laurent Mertz wird seine Mandate ruhen lassen, die er seit 2013 an der Spitze der Bankengewerkschaft innehatte. Er kündigte dies intern am 18. März an, weniger als zwei Wochen nachdem Aleba seine sektorale Repräsentativität verloren hat. Die Nachricht wurde am Mittwoch bekannt gegeben.

Laurent Mertz erklärt in einem Statement, dass er seinen Weggang «seit einigen Monaten» bereits in Erwägung gezogen hatte. Er sagt, er treffe «diese Entscheidung ganz in Ruhe, aus persönlichen und familiären Gründen, aber auch, um mich noch mehr auf mein Mandat im Ausschuss der Arbeitnehmerkammer zu konzentrieren, wo ich Aleba weiterhin vertreten werde.»

In der Pressemitteilung heißt es außerdem, dass sich das Kollegium um Roberto Mendolia (Präsident der Gewerkschaft) neu organisieren werde, «um den Kampf gegen wichtige Herausforderungen wie Repräsentativität und Diskriminierung fortzusetzen. Vor allem aber, um weiterhin die Rechte und Interessen unserer Mitglieder und Mitarbeiter im Finanzsektor zu verteidigen und zu sichern.» Der neue Generalsekretär sei noch nicht gewählt worden.

(L'essentiel)

Deine Meinung