Guildo Horn – «Lena ist nur eine putzige kleine Spielfigur»

Publiziert

Guildo Horn«Lena ist nur eine putzige kleine Spielfigur»

ESCH/ALZETTE - 13 Jahre nach «Guildo hat euch lieb» sorgt der Schlagersänger am Sonntag in Esch für Stimmung. «L'essentiel» verrät Guildo Horn, wie er seine Nachfolgerin beim Eurovision Song Contest findet.

«L’essentiel Online»: Sie kommen am Sonntag zur Cavalcade nach Esch. Sind Sie ein Fastnachtsfan?
Guildo Horn: Wo gefeiert wird, bin ich dabei. In diesem Jahr habe ich mich an Karneval übrigens als Guildo Horn verkleidet und wurde nicht einmal erkannt.

Was braucht der Karnevalist, um als «Meister» Guildo durchzugehen?
Ohne Halbglatze geht es auf gar keinen Fall. Ein bisschen Speckmasse um die Hüfte ist auch nicht schlecht. Und er muss treu gucken können und gut riechen.

Was verbinden Sie als Trierer mit Luxemburg?
Ich finde das Land sehr heil und rein. Den Leuten geht’s gut. Ich war letztes Jahr mit vielen Luxemburgern auf einem Kreuzfahrtschiff unterwegs und habe dort für die Unterhaltung gesorgt. In diesem Jahr machen wir das wieder, wir fahren zu den griechischen Inseln. Die Luxemburger feiern gerne und es geht familiär zu. Das macht einfach Spaß.

Viele Menschen hassen Schlagermusik, feiern dann bei Ihren Konzerten aber doch lustig mit. Wie erklären Sie das?
Egal auf welcher Party du bist, Schlager laufen irgendwann immer. Du hörst sie einmal und singst sofort mit. Und dann würde ich doch sagen, dass die Orthopädischen Strümpfe (Anm. der Red.: Guildo Horns Band) und ich Musik nicht einfach hinrotzen, sondern ziemlich gut musizieren. Wir geben alles und haben auf der Bühne Spaß. Hinzu kommt, dass wir sehr gut aussehen. Sex musst du bei Konzerten immer rüberbringen.

Profitieren Sie noch heute von der Teilnahme am Eurovision Song Contest 1998?
Das ist nun 12 oder 13 Jahre her. Wenn ich nicht kontinuierlich eine gute Leistung abgeliefert hätte, würde mich niemand mehr sehen wollen. Pressemäßig habe ich nach der Teilnahme viel auf die Nuss bekommen. Die zwei bis drei Jahre danach hatte ich zu kämpfen. Dass ich mit meiner Band etwas Besonderes bin und wir Spaß an der Musik haben, ist der Grund, dass wir noch immer da sind.

Ihre Meinung als ehemaliger Teilnehmer des Eurovision Song Contest zu Ihrer Landsfrau Lena?
Ich habe mich letztes Jahr total gefreut, dass wir endlich mal den Pott nach Hause geholt haben, obwohl eigentlich erstmal der Olympische Gedanke zählt. Dieses Jahr hätte ich mir wieder einen frischen, neuen Teilnehmer gewünscht, mit dem man mitfiebern kann. Der Eurovision Song Contest ist ein offener und freier Wettbewerb und genau das macht doch den Reiz aus. Mein alter Weggefährte Stefan Raab ist aber mittlerweile irgendwie zu Ralf Siegel 2.1 mutiert und golomnmäßig auf der Suche nach dem Ring der Macht. Die Revolution frisst halt ihre Kinder. Das sind schier berlusconieske Zustände und das finde ich reichlich uncharmant, unfair und spaßbefreit. Die arme Lena wirkt in diesem Treiben nur wie eine putzige kleine Spielfigur. Sorry, für die ehrlichen Worte, aber deshalb will sich bei mir dieses Jahr nicht die rechte Vorfreude auf den Contest einstellen. Amen!

Kerstin Smirr/L'essentiel Online

Escher Cavalcade

Der Umzug beginnt um 14.30 Uhr am Victor-Hugo-Platz. Das Ende ist für 17 Uhr am Gemeindeplatz vorgesehen, wo das Partyzelt steht. Am Abend sorgen dort neben Guildo Horn auch Dieter D und Käpt'n Ända mit seinem Matrosen K1000 für Stimmung. Eintritt: 5 Euro, Kinder bis 12 Jahren gratis.

Deine Meinung