Lombardei-Rundfahrt – Letzter Leopard-Sieg zum Saisonende

Publiziert

Lombardei-RundfahrtLetzter Leopard-Sieg zum Saisonende

Mit der 105. Lombardei-Rundfahrt und dem Überraschungssieg des Leopard-Fahrers Oliver Zaugg ging die Radsaison zu Ende. Er machte den letzten Sieg für Leopard-Trek perfekt.

Oliver Zaugg bescherte dem Leopard-Team den letzten Sieg in dieser Saison.

Oliver Zaugg bescherte dem Leopard-Team den letzten Sieg in dieser Saison.

Editpress

Leopard-Radprofi Oliver Zaugg aus der Schweiz ist mit seinem Überraschungssieg bei der 105. Lombardei-Rundfahrt ins Rampenlicht gefahren. Der 30-Jährige, sonst als Wasserträger kaum gewürdigt, sorgte mit dem ersten Klassiker-Sieg seiner Karriere für den letzten Erfolg des im Vorjahr mit großem Tamtam ins Rennen gegangenen Leopard-Trek-Teams. Die Luxemburger fusionieren mit der US-Mannschaft RadioShack und erhalten mit dem umstrittenen Lance-Armstrong-Mentor Johan Bruyneel einen neuen Mann auf der Kommandobrücke.

Zaugg hatte den Favoriten um Klassiker-Spezialist Philippe Gilbert damit ein Schnippchen geschlagen. Hinter ihm kamen der Ire Daniel Martin und Joaquin Rodriguez aus Spanien auf die Plätze zwei und drei. Der große Geschlagene hieß Gilbert. Der Belgier, der nach seinen Siegen 2009 und 2010 den Hattrick beim traditionell letzten Eliterennen des Jahres angestrebt hatte, war knapp zehn Kilometer vor dem Ziel mit seiner Kraft am Ende.

Mit 24 Saisonsiegen ist Gilbert ist dennoch der mit Abstand erfolgreichste Fahrer dieses Jahres und nimmt den ersten Platz in der Weltrangliste ein.

(L'essentiel online/dpa)

Deine Meinung