ARD-Kultserie – «Lindenstraße» wird nach 34 Jahren eingestellt

Publiziert

ARD-Kultserie«Lindenstraße» wird nach 34 Jahren eingestellt

Die Kultserie leidet seit Jahren unter sinkenden Zuschauerzahlen. Jetzt zieht die ARD Konsequenzen.

Nach mehr als 34 Jahren wird die ARD-Kultserie «Lindenstraße» eingestellt. Wie die ARD am Freitag mitteilte, soll die am 8. Dezember 1985 gestartete Sonntagsserie im März 2020 letztmals ausgestrahlt werden. Programmdirektor Volker Herres erklärte, die ARD habe sich die Entscheidung «nicht leicht gemacht».

Die am Sonntagabend in der ARD laufende «Lindenstraße» wurde von Hans W. Geissendörfer erfunden und wird inzwischen von dessen Tochter Hana betreut. Die Serie sorgte gerade in ihren Anfangsjahren immer wieder für öffentliche Debatten, etwa durch das Thematisieren von Homosexualität.

Allerdings litt die «Lindenstraße» seit Jahren unter sinkenden Zuschauerzahlen. Das Aus begründete die ARD mit wirtschaftlichen Zwängen.

Update folgt...

(L'essentiel/afp)

Deine Meinung