Auszeichnung – Literatur-Nobelpreis für Tranströmer

Publiziert

AuszeichnungLiteratur-Nobelpreis für Tranströmer

Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den Schweden Tomas Tranströmer. Der Preis ist mit 1,1 Millionen Euro dotiert.

Das teilte die Schwedische Akademie am Donnerstag in Stockholm mit. Der 80-jährige Lyriker Tranströmer ist bereits der achte schwedische Gewinner in der mehr als 100-jährigen Geschichte des wichtigsten Literaturpreises der Welt.

Bei der Bekanntgabe des Namens durch die Schwedische Akademie brach am Donnerstag heftiger Applaus aus. Akademiesprecher Peter Englund sagte: «Tranströmer ist einer der größten Poeten unserer Zeit.» In der Begründung der Akademie hieß es, Tranströmer habe den Preis bekommen, weil er «uns in komprimierten, erhellenden Bildern neue Wege zum Wirklichen weist.» Der schwer Kranke Tranströmer gehörte seit Jahren zu den engen Anwärtern für den wichtigsten Literaturpreis.

1,1 Millionen Euro Preisgeld

Im vergangenen Jahr wurde der peruanische Schriftsteller Mario Vargas Llosa ausgezeichnet. Letzte deutschsprachige Gewinner waren Herta Müller im Jahr 2009, Elfriede Jelinek 2004 und Günter Grass 1999.

Die Auszeichnung ist mit umgerechnet 1,1 Millionen Euro (10 Millionen Schwedischen Kronen) dotiert. Der Literaturnobelpreis wird am 10. Dezember in Stockholm überreicht - dem Todestag des schwedischen Stifters Alfred Nobel (1833-1896). Seit 1901 ist er fast jährlich vergeben worden.

L'essentiel Online/dpa

Tranströmers größte Werke:

- «Das große Rätsel», Gedichte, 2005

- «Die Erinnerungen sehen mich», Autobiografie, 1999

- «Sämtliche Gedichte», 1997

- «Für Lebende und Tote», Gedichte, 1993

- «Der wilde Marktplatz», Gedichte, 1985

Deine Meinung