In Luxemburg – Lkw verliert mehrere Hektoliter Treibstoff

Publiziert

In LuxemburgLkw verliert mehrere Hektoliter Treibstoff

PETINGEN – Das CIS Petingen erlebte einen arbeitsreichen Mittwochmorgen. Gleich drei Mal mussten die Einsatzkräfte ausrücken.

Die Petinger Feuerwehr musste am Mittwochmorgen zu drei Einsätzen ausrücken. Zunächst stand gegen 4.45 Uhr ein Unfall für die Rettungskräfte auf dem Programm, bei dem ein Pkw und ein Lkw miteinander kollidierten. Der Tanklaster erlitt dabei einen erheblichen Schaden, sodass mehrere hundert Liter Treibstoff auf die Route de Longwy in Rodingen flossen.

Nachdem die Feuerwehr den Treibstoff gebunden und erste Aufräumarbeiten verrichtet hatte, übernahm die Straßenbauverwaltung die Unfallstelle. Die Straße blieb noch einige Zeit gesperrt.

Auf dem Rückweg in die Wache ging der nächste Alarm ein. Auf dem CR176 war ein Lieferwagen auf die Seite gekippt. Der Fahrer blieb unverletzt, allerdings zogen sich die Aufräum- und Abschlepparbeiten aber auch hier eine Weile hin. Wenig später musste die Feuerwehr mit ihrer Drehleiter eine Person aus dem zweiten Stock eines Wohnhauses in Linger befördern.

(L'essentiel)

Deine Meinung