Luxemburg – Loipen bleiben wegen Corona geschlossen
Publiziert

LuxemburgLoipen bleiben wegen Corona geschlossen

WEISWAMPACH – Bei den derzeitigen Wetterverhältnissen hätten die Skilanglaufpisten geöffnet werden können, doch wegen der Corona-Pandemie bleiben sie bis auf Weiteres geschlossen.

Ob Langläufer in dieser Saison auf ihre Kosten kommen, ist von den verabschiedeten Maßnahmen des Gesundheitsministeriums abhängig.

Ob Langläufer in dieser Saison auf ihre Kosten kommen, ist von den verabschiedeten Maßnahmen des Gesundheitsministeriums abhängig.

Editpress/Ifinzi

Schneelandschaften soweit das Auge reicht. Derzeit posten viele User ihre schönsten Schneebilder in den sozialen Medien. Dennoch wird im Norden Luxemburgs zu Beginn dieses Jahres die Ausübung des Skilanglaufs nicht möglich sein. Auf der Website visit-weiswampach.lu, dem Skigebiet des Großherzogtums, heißt es am Donnerstag: «Nach den jüngsten Ereignissen aufgrund der Covid-19-Pandemie werden die Pisten in dieser Saison nicht geöffnet.»

Der Bürgermeister hatte in der vergangenen Woche bereits darauf hingewiesen. «Selbst wenn Schnee fallen würde, wäre das Langlaufen nicht erlaubt. Wir werden unser ‹Resort› wegen der von der Regierung getroffenen Gesundheitsmaßnahmen gegen das Coronavirus nicht öffnen, selbst bei sehr starken Schneefällen nicht», sagte Henri Rinnen, Vorsitzender des Verkehrsvereins Weiswampach.

Laut MeteoLux könnten die Wetteraussichten bis Dienstag, den 19. Januar (mit Schneefall und Minustemperaturen) noch gut sein, aber durch die Maßnahmen bezüglich des Coronavirus sind die Möglichkeiten weiterhin eingeschränkt. Schneebegeisterte müssen sich mit Rodeln begnügen, es sei denn, sie haben eigene Langlaufskier und sind mit den Strecken der Region vertraut.

Deine Meinung