Scotland Yard: Londoner Polizei nach Skandalen unter spezielle Aufsicht gestellt

Publiziert

Scotland YardLondoner Polizei nach Skandalen unter spezielle Aufsicht gestellt

Nach viel Kritik und mehreren Skandalen ist die Londoner Polizei von der zuständigen britischen Behörde unter eine spezielle Aufsicht gestellt worden.

Man werde die Metropolitan Police in einem sorgfältigen Prozess genau überprüfen und ihr helfen, sich zu verbessern, teilte die Polizeiaufsichtsbehörde am Dienstag mit. Die britische Innenministerin Priti Patel unterstützt diese Entscheidung. «Ich erwarte, dass die Polizei und der Londoner Bürgermeister unmittelbar damit anfangen, die Probleme anzugehen», sagte die Ministerin in einem Statement.

Die berühmte Londoner Polizeieinheit Scotland Yard war in den vergangenen Jahren immer wieder in die Kritik geraten - etwa wegen Korruption, verschwundener Beweismittel, eines harschen Umgangs mit Demonstranten und Frauen oder Fällen von Diskriminierung. Der Tiefpunkt war der Mord an der Londonerin Sarah Everard im vergangenen Jahr, die von einem Polizisten entführt und getötet wurde.

Ein offizieller Untersuchungsbericht der Aufsichtsbehörde zeichnete im Frühjahr bereits ein verheerendes und chaotisches Bild der Metropolitan Police. Derzeit läuft noch die Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin für die Polizeichefin Cressida Dick, die wegen ihres Umgangs mit den Skandalen und weiterer Vorwürfe vom Londoner Bürgermeister Sadiq Khan aus dem Amt gedrängt wurde. Innenministerin Patel betonte, die neue Führung müsse das Vertrauen in die Polizei wieder herstellen.

(DPA)

Deine Meinung

0 Kommentare