Video zu «Dangerous» – Lotus ist der Star im neuen Clip von David Guetta

Publiziert

Video zu «Dangerous»Lotus ist der Star im neuen Clip von David Guetta

Das Formel-1-Team von Lotus spielt eine Hauptrolle im neuen Videoclip von Star-DJ David Guetta. Lotus-Marketingchef Fred Garcia erklärt, wie es dazu kam.

Im neuen Video zu seinem Hit «Dangerous» sitzt DJ David Guetta in einem Lotus-Boliden und spielt einen Formel-1-Piloten. Während der Superstar damit mit dem Motorsport auf Tuchfühlung geht, passt der Clip für den Rennstall des Luxemburgers Gerard Lopez in die Vermarktungsstrategie. Lotus-Marketingchef Fred Garcia erklärt im Gespräch mit L'essentiel die Hintergründe der Zusammenarbeit mit dem Weltstar der Musikszene.

L'essentiel: Hat David Guetta um die Zusammenarbeit gebeten oder haben Sie ihm ein Angebot gemacht?
Fred Garcia: Bereits vor einem Jahr haben wir angefangen, mit Davids Management zusammenzuarbeiten. Es begann mit der Idee, einen Werbeclip zu machen. Während des letzten Sommers kam dann die Idee, den offiziellen Clip von «Dangerous» zusammen zu drehen. Sobald die endgültige Entscheidung getroffen war, war das Video in kürzester Zeit fertig.

In welchem Lotus sitzt David im Clip? Und wo und wann wurde gedreht?
Wir haben den E20 von 2012 für David und den Benetton von 2001 für seinen Rivalen benutzt. Der Film wurde Ende September in Jerez gedreht, nach dem Großen Preis von Singapur. Der Produktionsleiter war Jonas Åkerlund. (Anmerkung: Der Schwede arbeitete mit Metallica, Christina Aguilera, U2, The Prodigy, Pink und Lady Gaga)

Hat David Guetta das Auto wirklich gefahren oder hat das jemand anderes übernommen?
Es war geplant, dass er es selbst tut. Aber leider war zwischen den Dreharbeiten nicht genug Zeit, David ins Auto zu setzen. Vielleicht hat er in der Zukunft ein bisschen Zeit. Nico Prost und Romain Grosjean waren die Fahrer für die Formel-1-Aufnahmen im Clip.

Warum haben Sie sich entschlossen, mit David Guetta zusammenzuarbeiten?
Er ist weltbekannt und hat ein positives Image.

Ist das Video Teil der Lotus-Marketingstrategie?
Ja. Lotus soll das coolste Team in der Startaufstellung der Formel 1 sein. Wir wollen außerdem ein breiteres Publikum für unseren Lieblingssport begeistern. Die Musik- und Entertainmentwelt ist der beste Weg, den Sport, das Team und seine Partner einem größeren Publikum zu präsentieren. Aus diesem Grund haben wir auch 2012 mit Linkin Park, 2013 mit Daft Punk und 2014 mit DG zusammengearbeitet.

(nm/L'essentiel)

Deine Meinung