Krisenergebnis – Luxair erleidet rund 155 Millionen Euro Verlust
Publiziert

KrisenergebnisLuxair erleidet rund 155 Millionen Euro Verlust

LUXEMBURG – Die vier Sparten der Airline-Gruppe (Luxair Airlines, LuxairTours, LuxairCargo und LuxairServices) haben im vergangenen Jahr finanziell große Einbußen gemacht.

Für 2021 wartet der Konzern dennoch optimistisch auf den Sommer.

Für 2021 wartet der Konzern dennoch optimistisch auf den Sommer.

Editpress

Das Jahr 2020 war sehr turbulent für die Luftfahrt-Industrie, auch Luxair ist davon nicht verschont geblieben. Die Airline-Gruppe verzeichnete im Jahr 2020 einen Nettoverlust von 154,9 Millionen Euro, wie sie am Montag in einer Mitteilung bekannt gab. Auf Luxair Luxembourg Airlines entfiel dabei ein Verlust von 73 Millionen Euro. «Ende 2020 erlitt Luxair einen Passagierrückgang von rund 71 Prozent, was zu einem Umsatzrückgang von 70 Prozent führte», erklärt der Konzern. Trotz der Krise wurde im vergangenen November eine Vereinbarung zwischen den Sozialpartnern getroffen, um Entlassungen zu vermeiden.

Der Reiseveranstalter LuxairTours hat einen operativen Verlust von 54 Mio. Euro verbucht, da auch der Verkauf von Pauschalreisen um 70 Prozent zurückgegangen ist. LuxairCargo erlebte seinerseits ein trügerisches Jahr 2020. «Der Frachtverkehr war wichtiger denn je, vor allem für den Transport von medizinischen Geräten», erklärt die Luxair-Gruppe. Aber das Management der Operationen sei schwierig gewesen und habe zusätzliche Kosten verursacht, vor allem bezüglich der Personalkosten. Unterm Strich verschlechterte sich das Betriebsergebnis von einem Verlust von 3 Millionen auf einen Verlust von knapp über 10 Millionen Euro.

Erholung in diesem Sommer?

LuxairServices machte 2020 15,5 Millionen Euro Verlust. Das Catering-Unternehmen von Luxair bereitete im vergangenen Jahr nur 881.641 Mahlzeiten zu, im Jahr 2019 waren es 2.295.730, ein Rückgang von 62 Prozent.

Für 2021 rechnen Luxair, LuxairTours und LuxairServices mit einer allmählichen Erholung ihrer jeweiligen Aktivitäten in diesem Sommer. Was LuxairCargo betrifft, so seien «die Warenmengen, die derzeit durch das Cargocenter gehen, signifikant und die Prognosen ermutigend».

(ol/L'essentiel)

Deine Meinung