In der EU – Luxemburg beschäftigt die meisten Grenzgänger

Publiziert

In der EULuxemburg beschäftigt die meisten Grenzgänger

LUXEMBURG – Die Statistiker des europäischen Instituts Eurostat haben am Montag eine Studie unter dem Titel «People on the move» vorgelegt.

Luxemburg ist das Land in der Europäischen Union, das auf die Bevölkerung gerechnet, bei weitem die größte Anzahl von Bürgern aus anderen EU-Ländern beschäftigt. Das geht aus der Eurostat-Studie «People on the move» vom Montag hervor.

Knapp die Hälfte (49,4 Prozent) aller im Großherzogtum Beschäftigten, kommen aus dem Ausland. Damit liegt das Land weit vor Irland (12,8 Prozent) und Zypern (11,4 Prozent), die auf Platz zwei und drei in der Statistik auftauchen. Im Dienstleistungssektor beträgt der Anteil der Grenzgänger in Luxemburg 48,1 Prozent, im Industriesektor sogar 61,9 Prozent. In der Europäischen Union stellen die Polen, die täglich nach Deutschland zur Arbeit fahren, mit 124.800 die größte Gruppe.

Immer mehr französische Grenzgänger

Aus einer neueren Statistik, die L'essentiel vorliegt, geht hervor, dass im Mai 2019 fast 107.000 Personen aus Frankreich in Luxemburg arbeiten, 49.000 aus Deutschland und 49.000 aus Belgien.

(fl/L'essentiel)

Deine Meinung