Europäischer Hochschulraum – Luxemburg erkennt Abschlüsse aus Baltikum an

Publiziert

Europäischer HochschulraumLuxemburg erkennt Abschlüsse aus Baltikum an

LUXEMBURG – Im Baltikum studieren, mit einem Abschluss aus Luxemburg oder den baltischen Staaten im jeweils anderen Land arbeiten? Das ist jetzt kein Problem mehr.

Das Ziel: ein europäischer Hochschulraum.

Das Ziel: ein europäischer Hochschulraum.

Die zuständigen Minister für Hochschulbildung der Benelux-Länder (Luxemburg, Belgien, Niederlande) und ihre Amtskollegen aus den baltischen Staaten (Estland, Lettland und Litauen) haben am Freitag eine Erklärung unterzeichnet, nach der künftig die Hochschulabschlüsse der jeweils anderen Länder automatisch anerkannt werden. «Diese Maßnahme erleichtert den Zugang zu Bildung und Arbeitsmarkt», hieß es in der Erklärung.

Damit nehmen die Minister einen weiteren Schritt, «um der Schaffung eines Europäischen Hochschulraums Impulse zu geben». Der multilaterale Vertrag, der nun vorbereitet wird, soll auch anderen Ländern und Regionen die Möglichkeit bietet, ihm beizutreten.

Die zuständigen Minister für Hochschulbildung in den Benelux-Ländern hatten 2015 beschlossen, Bachelor- und Masterabschlüsse aus den Partnerstaaten automatisch anzuerkennen und dieses System 2018 um Doktortitel erweitert.

(L'essentiel)

Deine Meinung