Fünfjahresplan – Luxemburg fördert den Tourismus mit Riesenbudget

Publiziert

FünfjahresplanLuxemburg fördert den Tourismus mit Riesenbudget

LUXEMBURG – Die Abgeordneten haben am Donnerstag einen Fünfjahresplan verabschiedet, der 60 Millionen Euro zur Unterstützung des Tourismussektors von 2018 bis 2022 vorsieht.

Der Fünfjahresplan umfasst ein Budget von 60 Millionen Euro.

Der Fünfjahresplan umfasst ein Budget von 60 Millionen Euro.

Editpress

Luxemburg will seine Tourismusbranche subventionieren. Das ist das Ziel des zehnten Fünfjahresplans, den die Abgeordneten am Donnerstag einstimmig angenommen haben und der den Zeitraum 2018 bis 2022 abdeckt. Der Plan umfasst ein Budget von 60 Millionen Euro, für die letzten fünf Jahre gab es noch 45 Millionen.

Die Erhöhung des Budgets um gut 30 Prozent, «ermöglicht, die langfristige Dynamik und Entwicklung des Tourismussektors in Luxemburg sicherzustellen», begrüßte die Staatssekretärin für Wirtschaft Francine Closener (LSAP), die den nachhaltigen und qualitativen Aspekt der angestrebten Entwicklung hervorhob.

Unterkunft in ländlichen Gebieten

Der Fünfjahresplan zielt insbesondere darauf ab, die Digitalisierung des Sektors zu unterstützen und das Hosting in ländlichen Gebieten zu entwickeln. Projekte auf dem Land könnten von einem Anstieg um bis zu 20 Prozent profitieren, während es in der Stadt bis zu zehn Prozent sein könnten. Die Zugänglichkeit für Menschen mit eingeschränkter Mobilität wird ebenfalls hervorgehoben, wobei die Beihilfe 50 Prozent der Investitionen ausmacht.

Mit diesem zehnten Investitionsplan erhöht sich der seit 1973 alle fünf Jahre zugeteilte Gesamtbetrag auf 284 Millionen Euro. Zuschüsse für Privatunternehmer, die Hotels, Campingplätze oder Feriendörfer bauen wollen, sind nicht Teil dieses Budgets. Sie wurden in den Entwurf des Gesetzes über Beihilfen für kleine und mittlere Unternehmen aufgenommen.

(L'essentiel)

Deine Meinung