Frühlingswetter – Luxemburg knackt den alten März-Rekord

Publiziert

FrühlingswetterLuxemburg knackt den alten März-Rekord

LUXEMBURG - Der Wetterdienst am Findel hat am Sonntag einen neuen Temperatur-Rekord für Anfang März seit Beginn der Aufzeichnungen 1947 registriert.

Am vergangenene Sonntag kletterte das Thermometer auf 18,6 Grad.

Am vergangenene Sonntag kletterte das Thermometer auf 18,6 Grad.

Editpress

Am vergangenen Sonntag zeigte das Thermometer an Findel bis zu 18.6 Grad. Das ist der höchste je gemessene Wert an einem Tag im ersten März-Drittel seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1947. Der bisherige Rekord Der bisherige Rekord wurde am 10. März 1948 gemessen und betrug 18,1 Grad, wie Meteolux am Mittwoch mitteilte. Mit einer Durchschnittstemperatur von 11,9 Grad lag der vergangene Montag nur knapp hinter dem 9. März 1994, als es im Schnitt 0,2 Grad wärmer war.

Während im vergangenen Jahr zur gleichen Zeit das Großherzogtum noch vom Schnee beherrscht wurde, ist es dieses Jahr besonders mild. Dies und der schwache Wind haben zur Folge, dass die Luft durch Feinstaub belastet ist. An drei der fünf luxemburgischen Messstationen wurde die Luftqualität am Mittwochnachmittag noch als gut eingestuft, an den anderen als mittelmäßig.

Maßnahmen gegen Feinstaub

In Belgien hingegen leiten die Behörden aufgrund der erhöhten Belastung bereits erste Maßnahmen ein. So wird das Tempo ab Donnerstag auf Autobahnen weiter begrenzt und öffentliche Verkehrsmittel können in einigen Städten Walloniens kostenfrei genutzt werden.

In Frankreich hat die Feinstaubbelastung die Marke von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft überschritten, die Bevölkerung in Lothringen wurde auf den erhöhten Wert hingewiesen.

(jg/L'essentiel)

So wird das Wetter!

Deine Meinung