0:5 im Davis Cup – Luxemburg reist mit Klatsche aus Südafrika ab
Publiziert

0:5 im Davis CupLuxemburg reist mit Klatsche aus Südafrika ab

Luxemburgs Tennisspieler sind in Südafrika ganz schön unter die Räder gekommen. Nach den abschließenden Spielen am Sonntag endete die Begegnung 0:5

Tom Diederich spielte gegen Südafrika gut mit.

Tom Diederich spielte gegen Südafrika gut mit.

Editpress

Im Kampf gegen den Abstieg aus der Europa-Afrikazone II haben Luxemburgs Tennisspieler einen Rückschlag erlitten. Nach den letzten beiden Matches am Sonntag unterlag das Team Südafrika klar und deutlich mit 0:5.

Ohne seinen Superstar Gilles Muller verloren zum Abschluss des Wochenendes Tom Diederich mit 3:6 und 4:6 gegen Tucker Vorster und Alex Knaff gegen Lloyd Harris (1:6, 2:6). Bereits am Samstag kassierte das Doppel aus Ugo Nastasi und Mike Scheidweiler gegen Ruan Roelofse und Dean O’Brien eine 0:3-Niederlage. Als nächstes muss das Großherzogtum nun gegen Norwegen oder Litauen antreten.

Deutschland im Abstiegskampf

Das deutsche Davis-Cup-Team ist derweil wie im Vorjahr in der ersten Runde gescheitert und hat den Einzug in das Viertelfinale verpasst. Debütant Alexander Zverev verlor am Sonntag in Hannover das entscheidende Einzel gegen Lukas Rosol mit 2:6, 3:6, 1:6. Damit sicherten sich die tschechischen Tennis-Herren den entscheidenden Punkt zum 3:2-Erfolg.

Zuvor hatte Philipp Kohlschreiber bei eigener 6:3, 7:5-Führung von der Aufgabe des Weltranglisten-Siebten Tomas Berdych profitiert und zum 2:2 ausgeglichen. Damit muss die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes im September in den Playoffs gegen den Abstieg aus der Weltgruppe der besten 16 Nationen kämpfen.

(jm/dpa/L'essentiel)

Deine Meinung