Handball – Luxemburg will die Hürde Estland nehmen

Publiziert

HandballLuxemburg will die Hürde Estland nehmen

LUXEMBURG - Die Handballer aus dem Großherzogtum treffen am Mittwoch im dritten EM-Qualifikationsspiel auf Estland.

Das Luxemburger Team will am Mittwoch einen weiteren Schritt zur EM 2018 machen.

Das Luxemburger Team will am Mittwoch einen weiteren Schritt zur EM 2018 machen.

FLH

Kommen die Luxemburger Handballer der EM 2018 ein Stück näher? In der ersten Qualifikationsrunde spielen die Männer von Trainer Adrian Stot am Mittwoch gegen Estland. In der heimischen Coque kann die Nationalmannschaft ab 19. 30 Uhr einen großen Schritt Richtung Gruppensieg machen.

Nach der knappen 16:17-Niederlage im Hinspiel und dem deutlichen 29:20-Sieg im Rückspiel gegen Georgien folgen nun die zwei weiteren Spiele in der Gruppe. Am Samstag gibt es im estnischen Viljandi das womöglich alles entscheidende Spiel. Bislang ist Georgien mit vier Punkte Tabellenführer der Dreiergruppe. Allerdings haben die Osteuropäer auch schon alle vier Spiel absolviert. Luxemburg und Estland stehen mit zwei Punkten aus zwei Spielen dahinter. Auch Estland holte gegen Georgien einen Sieg (28:26) und musste eine Pleite einstecken (27:29).

«Das Team aus Estland ist ein anderes als bei den Partien gegen Georgien. Es kann auf drei Spieler aus der deutschen Bundesliga zurückgreifen», sagte Luxemburgs Martin Muller. Für ihn ist vor allem der Beginn des Spiels wichtig: «Insbesondere da müssen wir gut verteidigen».

EM-Qualifikation 2018, erste Stufe

Estland - Georgien 28:26
Georgien - Estland 29:27
Georgien - Luxemburg 17:16
Luxemburg - Georgien 29:20

1. Georgien 4 92:100 4
2. Luxemburg 2 45:37 2
3. Estland 2 55:55 2

(L'essentiel)

Deine Meinung