Villa zerstört – Luxemburger bei Explosion in Portugal getötet

Publiziert

Villa zerstörtLuxemburger bei Explosion in Portugal getötet

Ein Auswanderer-Paar kam bei einer rätselhaften Explosion im Vale d'el Rei an der Algarve ums Leben. Eine Gasexplosion schließen die Ermittler aus.

DPA

Ein Brite und ein Luxemburger sind bei einer rätselhaften Explosion an der Algarve in Portugal ums Leben gekommen. Nach Angaben von The Portugal News Online
handelt es sich bei den Opfern um ein Auswanderer-Paar älteren Jahrgangs, das gemeinsam in einer Villa im Vale d'el Rei nahe der Stadt Lagoa gewohnt hatte. Das Haus wurde durch die heftige Explosion völlig zerstört. Einsatzkräfte fanden die Leichen der beiden später unter den Trümmern.

Die Ursache für den Vorfall ist völlig unklar. Die Theorie einer Gas-Explosion musste von den Ermittlern mittlerweile verworfen werden, nachdem trotz der heftigen Explosion mehrere intakte Gasflaschen auf dem Grundstück gefunden worden waren.

Laut portugiesischen Medien handelt es sich bei den Toten um den ehemaligen Universitätslehrer Paul Fonck und den britischen Künstler Glynn Uzzell. Die beiden waren vor Jahrzehnten nach Portugal ausgewandert und führten eine langjährige Beziehung miteinander.

(L'essentiel/jt)

Deine Meinung