Legionärs-Check – Luxemburger Chanot verpasst Europa League

Publiziert

Legionärs-CheckLuxemburger Chanot verpasst Europa League

Der belgische Fußballclub KV Kortrijk hat mit Innenverteidiger Maxime Chanot die Qualifikation für die Europa League verpasst. Das Team verlor in den Playoffs.

Der Traum von Europa ist für Maxime Chanot vorerst ausgeträumt. Der Luxemburger Fußballer scheiterte mit seinem Club KV Kortrijk in den belgischen Playoffs. Im zweiten Halbfinale auf dem Weg in die Europa League verlor das Team gegen RSC Charleroi mit 1:2. Im Hinspiel setzte es eine 0:1-Auswärtspleite.

Auch Mario Mutsch musste am vorletzten Spieltag in der Schweiz eine Schlappe einstecken. Sein FC St. Gallen ging gegen den FC Luzern mit 1:4 unter. Deutlich mehr Grund zum Jubeln hatte Lars Gerson in Schweden, der in den Riehen von GIF Sundsvall Gegner Östersunds FK mit 5:0 überrollte. Nachwuchsspieler Ricardo Couto Pinto traf beim abschließenden 2:3-Sieg des FSV Salmrohr in der deutschen Oberliga Südwest gegen die SV Elversberg II sogar zum entscheidenden 3:2 (56. Minute).

(jm/L'essentiel)

Deine Meinung