Luxemburg auf Reisen – Luxemburger Chor singt spontanes Ständchen

Publiziert

Luxemburg auf ReisenLuxemburger Chor singt spontanes Ständchen

Ein luxemburgischer Chor hat einem Piloten auf seinem letzten Flug vor seiner Pensionierung ein Ständchen zum Abschied gesungen.

Das Jugendorchester des Lycée des Garcons d'Esch-sur-Alzette hat einem amerikanischen Piloten auf ihrem Heimflug von einer Konzertreise in den USA eine große Freude bereitet: Nur für ihn sangen die Chormitglieder eine A-Capella-Version des Coldplay-Hits «Viva la Vida». Grund für das spontane Ständchen war der letzte Flug des Piloten vor seiner Pensionierung, auf dem sich die Schüler befanden.

«Auf dem Heimflug haben wir zufällig mitbekommen, dass dies der letzte Flug des Piloten sei und haben uns dann spontan entschieden, ihm dieses Lied als kleines Geschenk und Dankeschön zu singen», sagt Nicolas Elsen, ein Mitglied des Orchesters. Dass dieses Geschenk mehr als gut ankam, ist im Video zu sehen. Der Pilot, Ronald Smith, war sichtlich gerührt von der Performance der Luxemburger Nachwuchstalente.

Luxembourg Fest in Belgium

Anlass der Reise über den großen Teich nach Belgium in Wisconsin war das dortige Luxembourg Fest, welches von der Luxembourg-American Cultural Society jährlich ausgerichtet wird. Hier durften die Luxemburger Sänger und Sängerinnen zeigen was sie drauf haben und gleich zwei Konzerte spielen. Eine große Ehre, denn das Luxembourg Fest wurde hauptsächlich ins Leben gerufen, um heimische Traditionen aufrechtzuerhalten. In der Gegend rund um Belgium in Wisconsin haben sich schließlich die meisten luxemburgischen Auswanderer niedergelassen.

«Wir waren aber nicht nur zum Spaß da», erzählt Nicolas Elsen. «Wir hatten auch die Möglichkeit, uns mit zwei High Schools auszutauschen und an deren Marching Band Proben teilzunehmen. Dabei konnten wir viel lernen.» Trotz eines straffen Programms blieb genügend Zeit für Ausflüge:«Wir sind in einen riesigen Vergnügungspark gefahren und haben die Innenstadt von Chicago besichtigt», berichtet Nicolas Elsen. Das Ständchen auf dem letzten Flug des Piloten Ronald Smith bildete den krönenden Abschluss einer erfolgreichen Reise.

(jb/L'essentiel)

Deine Meinung