Weihnachtsmarkt – Luxemburger Dorf ist die Attraktion in Straßburg

Publiziert

WeihnachtsmarktLuxemburger Dorf ist die Attraktion in Straßburg

STRASSBURG – Unter besonderen Vorzeichen beginnt am Freitag der Straßburger Weihnachtsmarkt. Luxemburg ist Ehrengast und hat nicht vor, sein Programm zu überdenken.

Der Straßburger Weihnachtsmarkt soll wie geplant stattfinden.

Der Straßburger Weihnachtsmarkt soll wie geplant stattfinden.

AFP

Obwohl es nach den Anschlägen von Paris Zweifel gab, wird am Freitag der 445. Straßburger Weihnachtsmarkt eröffnen. Um die Sicherheit der Besucher zu garantieren, sind besondere Vorkehrungen getroffen worden. Identitätskontrollen und Kontrollpunkte sollen den Zugang in die Innenstadt regeln. Zudem werden Soldaten in den Straßen patrouillieren, und der Straßenverkehr um die Innenstadt wird erheblich eingeschränkt.

All dies kann den Enthusiasmus der Delegation, die das luxemburgische Dorf auf dem Weihnachtsmarkt organisiert, nicht eindämmen. «Die Auswirkungen des Ausnahmezustands, der in Frankreich gilt, sind noch zu spüren», relativiert der luxemburgische Konsul. Gegenüber L'essentiel bestätigt er aber, dass das Dorf, das den Spezialitäten des Großherzogtums gewidmet ist, wie geplant stattfindet. «Das Programm wurde nicht verändert und es gibt keine besonderen Vorkehrungen. Das Dorf wird wie geplant am Samstag offiziell eröffnet», fügt ein Sprecher der Stadt Luxemburg hinzu.

Dennoch wird der Weihnachtsmarkt von Straßburg nicht wie üblich bis zum 31. Dezember dauern. Das Ende ist dieses Jahr für den 24. Dezember vorgesehen. Trotz der terroristischen Bedrohung werden zwei Millionen Besucher erwartet. 

(nc/afp/L'essentiel)

Deine Meinung