Lokale Initiative – Luxemburger gründet alternative Tauschbörse
Publiziert

Lokale InitiativeLuxemburger gründet alternative Tauschbörse

LUXEMBURG – Tausche Kinderbetreuung gegen Nachhilfe: Auf der Plattform «SEL’échange des 3 frontières» wird mit Hilfsarbeiten gehandelt. Bezahlt wird aber nicht mit Geld.

Dirk Haas will die Menschen im Dreiländereck über einen Tauschkreis zusammenbringen.

Dirk Haas will die Menschen im Dreiländereck über einen Tauschkreis zusammenbringen.

Editpress/Julien Garroy

Haben Sie schon mal jemanden in «Fi-Sel» bezahlt? Nein? Was nicht ist, kann ja noch werden. Bei «Fi-Sel» handelt es sich um eine Tauschwährung, mit der sich für bestimmte Leistungen «bezahlen» lässt – allerdings nicht mit Bargeld, sondern mit Lebenszeit. Die Asbl «SEL’échange des 3 frontières», eine Art regionale Tauschzentrale, will das alternative Konzept im Dreiländereck zwischen Luxemburg, Frankreich und Belgien etablieren.

Und so funktioniert es: Jedes Mitglied im Verein (der Beitritt kostet 10 Euro, Anm.d.Red.) kann über die Plattform zum Beispiel Reparatur- oder Gartenarbeiten, Kinderbetreuung, Nachhilfe oder ähnliche Leistungen anbieten – getreu der Devise «Eine Hand wäscht die andere». Die geleistete Hilfe wird dann auf einer Art Zeitkonto des Mitglieds in Form von «Fi-Sel» gutgeschrieben.

Menschen zusammenbringen

«Nach einer schwierigen Phase habe ich nach einem neuen Sinn im Leben gesucht. Ich wollte Dinge zum Positiven verändern. Mein Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen. Ich habe im Beruf die Arbeitszeit auf drei Viertel reduziert und das Projekt gestartet», erzählt Dirk Haas. Der junge Luxemburger hat sich zunächst nach Belgien orientiert. Die Gemeinde Athus, hinter der Grenze bei Rodingen, wurde zum Dreh- und Angelpunkt der Initiative. «Wir sind sechs Gründungsmitglieder. Unser Ziel ist es, ein System und Verbindungen zwischen Menschen aufzubauen, die über die Grenzen hinausgehen. Es wäre wunderbar, diese Barrieren zu überwinden», sagt Haas.

Am Donnerstag findet im Kulturzentrum von Athus eine Informationsveranstaltung über die neue Tauschzentrale statt. Beginn ist um 19.30 Uhr.

(Patrick Théry/L'essentiel)

Deine Meinung