«Roud Léiwen» – Luxemburger Nationalelf schlägt Fortuna Köln

Publiziert

«Roud Léiwen»Luxemburger Nationalelf schlägt Fortuna Köln

USELDINGEN – Die luxemburgische Fußball-Nationalmannschaft hat am Mittwochabend den deutschen Drittligisten Fortuna Köln mit 1:0 besiegt.

André Poggenburg, Torwart von Fortuna Köln, wehrt einen Aungriff der Roud Léiwen» ab.

André Poggenburg, Torwart von Fortuna Köln, wehrt einen Aungriff der Roud Léiwen» ab.

Editpress/Jlahr

Ohne die Spieler von F91 Düdelingen hat Luxemburgs Fußball-Nationalmannschaft am Mittwochabend mit 1:0 in einem Testspiel gegen Fortuna Köln gewonnen. Das Tor des Tages erzielte der eingewechselte Martins in der 60. Spielminute. Er traf nach einem Eckball von Daniel da Mota per Kopf.

Luxemburgs Nationaltrainer Luc Holtz musste in Useldingen auf 13 Spieler verzichten, die bei Vereinen im Ausland unter Vertrag stehen. Zudem musste Kapitän Mario Mutsch verletzt passen und auch Antonio Luisi, Daniel Sinani und David Turpel von F91 Düdelingen standen nicht im Kader. F91-Trainer Dino Toppmöller erteilte ihnen keine Freigabe, weil er im taktischen Bereich arbeiten wolle und diese Spieler unverzichtbar dafür seien.

Ernst wird es für die «Roud Léiwen» am 31. August. Dann steht das nächste WM-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland in Stade Josy Barthel auf dem Plan. Drei Tage später spielt die Holtz-Elf in Toulouse gegen Vizeeuropameister Frankreich.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung