Animationsfilm – Luxemburger Oscar-Gewinner mit neuem Film

Publiziert

AnimationsfilmLuxemburger Oscar-Gewinner mit neuem Film

FOETZ – Regisseur Laurent Witz und sein Team haben «Cogs» veröffentlicht: Ein echtes Film-Juwel der Animation mit humanistischer Botschaft.

Screenshot YouTube

«Wir hatten alle auf einmal das Gefühl, dass unser Leben auf Schienen lief, die schwer zu verlassen sind. Dabei kamen dadurch nicht wirklich neue Bilder heraus», sagt Laurent Witz über die Zeit, als er mit seinem Kurzfilm «Mr Hublot» einen Oscar gewonnen hat.

Deshalb hat sich der Regisseur bereit erklärt, an der Kampagne des Vereins AIME zu arbeiten. Der fördert die soziale Emanzipation und den Zugang zur universeller Bildung für alle in der Welt. Das Ergebnis ist ein zwei Minuten und dreißig Sekunden langer Zeichentrickfilm. «Cogs» erzählt die Geschichte von zwei Jungs aus zwei verschiedenen Universen, die sich normalerweise niemals kennen gelernt hätten, aber einander helfen.

Zwei Außerirdische entdecken Luxemburg

Bei «Zeilt Productions» in Foetz arbeiteten zwanzig Hände fünf Monate lang emsig wie Ameisen. «Es war eine künstlerische und technische Herausforderung für eine Geschichte mit vielen Deutungsmöglichkeiten», schreibt Laurent Witz.

Jetzt ist «Cogs» fertig und bei «Zeilt Productions» feilt man an einem Augmented-Reality-Projekt: «Zwei Außerirdische entdecken Luxemburg. Die Benutzer werden ihren Abenteuern folgen, während sie mit ihren Smartphones im Land herumwandern. Wir hoffen, bis Ende 2017 in Produktion gehen zu können.»

(Séverine Goffin/L'essentiel)

Deine Meinung