Wettbewerb: Luxemburger Schüler fahren zur Statistikolympiade
Publiziert

WettbewerbLuxemburger Schüler fahren zur Statistikolympiade

LUXEMBURG – Die Europäische Statistikolympiade zielt darauf ab, das Interesse von Schülerinnen und Schülern im Sekundarunterricht für Statistik auf unterhaltsame Art und Weise zu erwecken.

von
Marion Mellinger und Yannis Bouaraba

Zwei Teams von Schülerinnen und Schüler aus dem Lycée Vauban und aus dem Lycée Classique in Echternach vertreten Luxemburg bei der Europäischen Statistikolympiade 2022 – eine Initiative von Eurostat, dem europäischen Statistikamt. Ihre Aufgabe besteht darin, ein kurzes Video zu drehen, in dem sie ein Thema anhand von Statistiken erläutern. Dafür wurden die Jugendlichen von audiovisuellen Fachleuten aus dem Luxembourg Science Center in Differdingen unterstützt.

Bei den Vorbereitungen wurde den Teilnehmern unter anderem die Kamerabehandlung, die Belichtung und die Bildkomposition erklärt. Für die meisten waren diese Fachkenntnisse neu. «Ich hatte zuvor noch nie eine Videokamera gehalten», sagt eine Schülerin, die auch als Hobbyfotografin unterwegs ist.

Theorie und Praxis

«Ich habe meinen Schülern vorgeschlagen, im Rahmen des Unterrichtsfachs Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung an der Europäischen Statistikolympiade teilzunehmen», erklärt Paul Kohnen, Lehrer für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften am Lycée Classique in Echternach und Leiter eines der beiden Teams.

Nach der Theorie folgte die Praxis. Die Teilnehmer hatten nur wenigen Minuten Zeit, um sich ein Szenario zu überlegen und schon ging es hinter die Kamera. Beide Teams entschieden sich für eine Fernsehreportage und schlüpften mit großer Begeisterung in die Rolle eines Reporters. Eine lustige aber vor allem erfolgreiche Erfahrung, die es ihnen ermöglichen sollte, alle Chancen auf ihrer Seite zu legen. Am 3. Juni werden die Gewinnerteams der europäischen Runde bekannt gegeben.

Deine Meinung

0 Kommentare