Auch für Ausländer – Luxemburger Staat schafft massenhaft neue Jobs

Publiziert

Auch für AusländerLuxemburger Staat schafft massenhaft neue Jobs

LUXEMBURG – Im kommenden Jahr werden 1290 neue Stellen in den Etat aufgenommen. Das Ministerium will die Planstellen auch für Nicht-Luxemburger öffnen.

Von den 1290 neuen Arbeitsplätzen werden 567 im bereich Bildung geschaffen.

Von den 1290 neuen Arbeitsplätzen werden 567 im bereich Bildung geschaffen.

AFP

Der luxemburgische Staat schafft Arbeitsplätze. Nächstes Jahr wird die Regierung voraussichtlich 1290 Personen in neuen Positionen einstellen. Das kündigte der Minister für den öffentlichen Dienst, Dan Kersch, am Donnerstag auf einer Sitzung der entsprechenden parlamentarischen Kommission an. Die Stellen würden auf die unterschiedlichen Ämter verteilt. Neben den 723 Jobs in der Verwaltung (davon 120 in der Steuerverwaltung) entstehen auch 567 neue Stellen für Lehrer.

So werden 121 Arbeitsplätze in der Sekundarstufe II geschaffen und 105 in den Grundschulen. Hinzu kommen 40 Stellen für spezialisierte Pädagogen, 42 Stellen für Fachleute in der «éducation différenciée» , 35 in der nationalen Reserve und 224 in den künftigen psychosozialen Zentren.

Werden Nicht-Luxemburger Beamte?

Die Beschaffung des Personals ist für den Staat jedoch nicht einfach, da er «Schwierigkeiten hat, geeignete Bewerber zu finden», erklärte Dan Kersch den Abgeordneten. Er schlug vor, dass eine teilweise Öffnung gegenüber Ausländern das Problem lösen könnte. Dies könnte in jenen Bereichen geschehen, in denen der Staat und die Beamten-Gewerkschaft CGFP Vereinbarungen getroffen haben. Dies gelte auch für das Personal in den Gefängnissen – und damit auch für die 300 Personen, die künftig im neuen Gefängnis in Sassenheim arbeiten. Die Anwerbung für den neuen Standort erfolgt längerfristig, das Gefängnis soll im Frühjahr 2022 in Betrieb genommen werden.

Die Probleme, geeignete Bewerber zu finden, sind wiederkehrend: Im vergangenen Jahr wollte die Regierung neue 750 Mitarbeiter einstellen. Wegen mangelnder Qualifikation nahm er nur 650. Durch diese Einstellungen hatte sich der luxemburgische öffentliche Dienst bis Ende 2016 auf 24.809 Personen vergrößert.

(JW/L'essentiel)

Mehr Geld für den öffentlichen Dienst

Im kommenden Jahr wird der Etat für das Ministerium für den öffentlichen Dienst um sechs Prozent erhöht. Insgesamt stehen dem Ministerium dann 1,095 Milliarden Euro zur Verfügung.

Deine Meinung