2G-Plus – Luxemburger Unternehmer holen ihre Selbsttests ab
Publiziert

2G-PlusLuxemburger Unternehmer holen ihre Selbsttests ab

LUXEMBURG – Unternehmer aus der Gastronomie sowie der Event- und Fitnessbranche haben am Mittwoch die sehnlichst erwarteten Selbsttests abgeholt.

distribution d'autotest
Luxembourg ville 
kirchberg
Luxexpo the box
29/12/2021

photo : Vincent Lescaut

distribution d'autotest
Luxembourg ville
kirchberg
Luxexpo the box
29/12/2021

photo : Vincent Lescaut

Vincent Lescaut
1 / 7
Am Mittwoch ist die von der Regierung und der Handelskammer organisierte Verteilung von Selbsttests für Gewerbetreibende gestartet...

Am Mittwoch ist die von der Regierung und der Handelskammer organisierte Verteilung von Selbsttests für Gewerbetreibende gestartet...

Vincent Lescaut
...– in zwei großen Zelten auf dem Parkplatz der Luxexpo.

...– in zwei großen Zelten auf dem Parkplatz der Luxexpo.

Vincent Lescaut
Die Unternehmer fahren mit ihren Autos rein, halten kurz an und laden die Selbsttests ein bevor sie wieder weiterfahren.

Die Unternehmer fahren mit ihren Autos rein, halten kurz an und laden die Selbsttests ein bevor sie wieder weiterfahren.

Vincent Lescaut

Am Mittwoch ist die von der Regierung und der Handelskammer organisierte Verteilung von Selbsttests für Gewerbetreibende gestartet – in zwei großen Zelten auf dem Parkplatz der Luxexpo: Die Unternehmer fahren mit ihren Autos rein, halten kurz an und laden die Selbsttests ein bevor sie wieder weiterfahren. «Die Gastronomen und Unternehmen aus der Veranstaltungs- und Fitnessbranche haben eine Einladung erhalten, die zur Abholung der Selbsttests berechtigt», erklärt Chris Welter, Business Manager Entrepreneurship bei der Handelskammer.

Insgesamt werden in dieser und der nächsten Woche 1,5 Millionen Selbsttests verteilt. Jedes Unternehmen erhält «zwischen 160 und 1440 Tests», je nachdem, wie viele Mitarbeiter es hat, erklärt Chris Welter. Unter den Unternehmern ist auch Pedro aus Niederkorn. «Jetzt werden wir unseren Mitarbeitern und Kunden Selbsttests anbieten können», sagt er.

«Die Maßnahmen verhindern die Schließung von Betrieben»

Die meisten Betroffenen waren aus der Gastronomie. «Meine Kunden können ohne Test nicht rein, wir müssen Leute abweisen, wenn wir keine anbieten», sagte Restaurantbesitzer Mahmoud und erklärte, dass er derzeit «hauptsächlich Essen zum Mitnehmen oder Lieferungen» anbiete. Suzanna, die in Differdingen arbeitet, bedauerte ihrerseits, dass «die Kunden nach ihren zwei Impfdosen keinen Schnelltest machen wollen».

Nach Ansicht eines anderen Cafébetreibers ist die Verteilung von Selbsttests «unerlässlich». «In unserem Lokal servieren wir hauptsächlich Kaffee und keine Mahlzeiten», sagt er, «wenn aber die Kosten für den Test auf die Rechnung aufgeschlagen werden müssen, werden die Kunden nicht kommen». Mittelstandsminister Lex Delles (DP) wollte mit der Verteilung der Tests «einen Anstoß geben, damit das Hotel- und Gaststättengewerbe weiter funktionieren kann». Seiner Ansicht nach würden die derzeitigen Maßnahmen mit 2G-Plus «die Schließung von Betrieben verhindern».

(jg/L'essentiel)

Deine Meinung