Motorradtour – Luxemburger verschwindet in Bolivien
Publiziert

MotorradtourLuxemburger verschwindet in Bolivien

LUXEMBURG – Nicolas Holzem ist seit April in Lateinamerika unterwegs. Seine Familie hat seit Mitte Juni nichts mehr von ihm gehört.

El...Gepostet von Jhoan Cristhian Untiveros Vilches am Montag, 5. August 2019

Nicolas Holzem, ein Motorrad-Enthusiast aus dem Großherzogtum, reiste im vergangenen April nach Lateinamerika. Seit Mitte Juni hat seine Familie nichts mehr von ihm gehört. Laut RTL wurde Holzem zuletzt am 15. Juni in Cuzco, Peru, gesehen.

Offenbar wollte der 40-Jährige an den Titicacasee in Bolivien fahren. Mehrere Fotos wurden in sozialen Netzwerken in Motorradgruppen veröffentlicht, um den Luxemburger zu finden. Holzem habe am 16. Juni die Grenze zu Bolivien überquert. Seitdem habe es kein Lebenszeichen mehr gegeben.

Das Außenministerium teilte auf Anfrage von L'essentiel mit, dass es am 30. Juli über sein Verschwinden informiert worden war. Die Behörde habe sich umgehend an die belgische Botschaft in der peruanischen Hauptstadt Lima gewandt. Diese ist in Peru auch für luxemburgische Belange zuständig. Die Botschaft stehe in ständigem Kontakt zu den zuständigen bolivianischen Behörden. Weitere Informationen hat das Außenministerium nicht.

(mm/L'essentiel)

Deine Meinung