Luxemburger Rennfahrer: Dylan Pereira wird Porsche Supercup Meister

Publiziert

Luxemburger RennfahrerDylan Pereira wird Porsche Supercup Meister

Dylan Pereira konnte am Sonntag in Monza die Gesamtwertung des Porsche Supercup gewinnen.

Obwohl er am Sonntag in Monza nur den fünften Platz belegte, hat Dylan Pereira in der Gesamtwertung den Porsch Supercup gewinnen können. Der luxemburgische Fahrer sicherte sich damit seinen Titel, nachdem er in den acht Rennen dieser Saison drei Siege errungen hatte. Vor der Ankunft in Italien hatte er 19 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten und ein achter Platz hätte ihm zur Krone gereicht.

Als Vizemeister gewann der 25-Jährige im Jahr 2020 zum ersten Mal diesen Wettbewerb, dessen Rennen vor den Formel-1-Grands-Prix stattfinden. So gewann er in dieser Saison bereits in Imola (Italien), Spielberg (Österreich) und Spa-Francorchamps (Belgien). Sein Rennstall BWT Lechner Racing hatte sich bereits vor diesem Wochenende den Sieg in der Mannschaftsmeisterschaft gesichert.

Sportminister Georges Engel sprach von «einer verdienten Auszeichnung nach einer fulminanten Saison, die das Ergebnis von harter, ausdauernder und gewissenhafter Arbeit mit der Unterstützung eines leistungsstarken und gut eingespielten Teams war». Er fügte hinzu: «Bravo, Dylan, für deine tolle Saison und viel Glück für die Zukunft, die interessant werden wird.»

(tv/nr)

Deine Meinung

0 Kommentare