Rückruf: Luxemburgs Behörden warnen vor Listerien in veganen Käsesorten

Publiziert

RückrufLuxemburgs Behörden warnen vor Listerien in veganen Käsesorten

LUXEMBURG – Die Lebensmittelbehörde ruft am Donnerstag veganen Käsesorten der Marke «Jay&Joy» aufgrund von bakterieller Kontamination zurück.

1 / 3
Mehrere Sorten der veganen Käse-Marke «Jay&Joy» sind möglicherweise mit Listerien kontaminiert. Darunter Jeanne,…

Mehrere Sorten der veganen Käse-Marke «Jay&Joy» sind möglicherweise mit Listerien kontaminiert. Darunter Jeanne,…

Gouvernement Luxembourgeois
… Jil, …

… Jil, …

Gouvernement Luxembourgeois
… und Joséphine.

… und Joséphine.

Gouvernement Luxembourgeois

Drei vegane Käsesorten der Marke «Jay&Joy» können von Listerien der Gattung Listeria monocytogenes befallen sein, wie die luxemburgische Lebensmittelbehörde am Donnerstag in einer Pressemitteilung mitteilt. Der Käse wurde im Pall Center in Oberpallen verkauft. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass der Käse auch in weiteren Supermärkten verkauft wurde. Bei den betroffenen Produkten handelt es sich um folgende Sorten:

  • Jeanne, 90 g («Jay&Joy»); Lot.: 09022023 & 28012023; Barcode: 3760253220330

  • Jil, 120 g («Jay&Joy»); Lot.: 02022023; Barcode: 3760253220378

  • Joséphine, 90 g («Jay&Joy»); Lot.: 26012023; Barcode: 3760253220118

Listeria monocytogenes können Fieber und Kopfschmerzen verursachen. Bei immunsupprimierten oder älteren Personen sowie bei Kindern kann eine Infektion im schlimmsten Fall zu einer Hirnhautentzündung führen. Auch schwangere Frauen sollten auf etwaige Symptome nach dem Verzehr achten. Einige Stunden bis drei Tage nach dem Verzehr kann es zu Magen-Darm-Beschwerden kommen. Neurologische Symptome können bis drei Monate später auftreten. Sollten nach dem Verzehr die genannten Symptome auftreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

(nr)

Deine Meinung

3 Kommentare