Laut Statec-Analysen: Luxemburgs Bevölkerung wächst weiter

Publiziert

Laut Statec-AnalysenLuxemburgs Bevölkerung wächst weiter

LUXEMBURG – Das Großherzogtum hat auch im vergangenen Jahr Zuwachs bekommen. Am Stichtag hatten 660.809 Menschen ihren Wohnsitz in Luxemburg.

Luxemburg hat die Marke von 660.000 Einwohnern überschritten.

Luxemburg hat die Marke von 660.000 Einwohnern überschritten.

Vincent Lescaut/L'essentiel

Die Bevölkerung im Großherzogtum ist im vergangenen Jahr erneut gewachsen. Zu diesem Ergebnis kommen die Statistikexperten des Statec in einer am heutigen Dienstag vorgelegten Studie. 15.412 Menschen sind demnach im vergangenen Jahr in Luxemburg heimisch geworden, also ein Plus von 2,4 Prozent. Damit ist wieder eine Wachstumsquote erreicht, die zu Beginn des Jahrzehnts 2010 beobachtet wurde.

Am 1. Januar 2023 zählten die Statistiker 628.108 Einwohner, davon waren 332.444 Männer und 328.365 Frauen. «Dieses Bevölkerungswachstum ist überwiegend auf Migration zurückzuführen, insbesondere auf den starken Zustrom ukrainischer Einwanderer, das waren 4268 Personen», so das Statistikamt. Demnach machte der Anteil der internationalen Migration am Bevölkerungswachstum im Jahr 2022 92,2 Prozent aus.

Das Bevölkerungswachstum ergibt sich außerdem aus dem positiven Wanderungssaldo (Differenz zwischen Zu- und Abwanderung) von 14.206 Personen. Der natürliche Bevölkerungssaldo, der sich aus Geburten und Todesfällen ergibt, beläuft sich auf 2046 Personen. Nach Angaben des Statec liegt das Durchschnittsalter der Gesamtbevölkerung bei 40,5 Jahren für Frauen und 39,1 Jahren bei Männern. Was die Lebenserwartung betrifft, so liegen weiterhin die Frauen mit 84,8 Jahre vorn – gegenüber 80,5 Jahren bei den Männern.

(pp)

Deine Meinung

3 Kommentare