Konjunkturprognose – Luxemburgs Wirtschaft stagniert

Publiziert

KonjunkturprognoseLuxemburgs Wirtschaft stagniert

Das Wachstum der Luxemburger Wirtschaft wird sowohl für das laufende als auch für das kommende Jahr nach unten korrigiert, während die Arbeitslosigkeit steigt.

Statec-Chef Serge Allegrezza sieht weiterhin «turbulente Zeiten» auf die Luxemburger Wirtschaft zukommen.

Statec-Chef Serge Allegrezza sieht weiterhin «turbulente Zeiten» auf die Luxemburger Wirtschaft zukommen.

Die luxemburgische Wirtschaft soll im kommenden Jahr um 1,5 Prozent wachsen, wie aus der neueste Prognose des nationalen Statistikamts Statec hervorgeht. Für das laufende Jahr ist eine Stagnation zu erwarten, bei knapp 0,1 Prozent. Luxemburg liegt damit nur leicht über dem Durchschnitt der Eurozone, die Wachstumsraten von -0,6 beziehungsweise einem Prozent vorsieht.

Die Arbeitslosenquote soll von 6,2 im laufenden Jahr auf 6,8 Prozent 2013 steigen.

Ursprünglich waren die Analysten des Statec von einem Wachstum von einem Prozent für 2012 und von 2,4 Prozent für das kommende Jahr ausgegangen. Eine Prognose, die jetzt nach unten korrigiert werden musste, vor allem aufgrund der schwierigen Lage am Finanzplatz und strengeren Auflagen bei der Kreditvergabe.
Der wirtschaftliche Aufschwung kommt also nicht wirklich in Fahrt, die Konjunktur bleibt weiterhin schwach. Düstere Aussichten, die Statec-Chef Serge Allegrezza zu der Aussage bewegte, Luxemburg «befinde sich nach wie vor in einer turbulenten Zeit».

(L'essentiel Online/mth)

Deine Meinung