Handball – Machtdemonstration der Red Boys in Escher Halle
Publiziert

HandballMachtdemonstration der Red Boys in Escher Halle

ESCH/ALZETTE - Die Red Boys Differdingen haben mit einem deutlichen Sieg bei HB Esch klar gemacht, wer derzeit die Macht im Luxemburger Handball ist.

Andraz Podvrsic war einer der Besten im roten Trikot.

Andraz Podvrsic war einer der Besten im roten Trikot.

Editpress

Die Red Boys sind das Maß der Dinge. Spätestens nach dem Sieg im Spitzenspiel der Luxemburger Handballliga sind die Männer von Goran Vukcevic erster Titelanwärter im Großherzogtum. Das 33:24 in der Halle von HB Esch verschaffte dem Spitzenreiter nicht nur einen Vorsprung von vier Punkten in der Tabelle, sondern katapultierte den einst ersten Verfolger sogar zurück auf Platz drei.

«Dieser Sieg war wichtig, auch für die kommenden Playoffs. In der Vergangenheit waren wir nicht in der Lage, die Escher zuhause zu schlagen. Und dann auch noch in dieser Höhe», erklärte Rückraumspieler Alen Zekan nach dem Sieg. Endlich scheinen die Red Boys gewappnet für den Titel, nachdem sie in den vergangene Jahren meist hauchdünn gescheitert waren.

«Das Team hat eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern», sagt Zekan. Und die Stimmung in der Truppe sei richtig gut. Wer soll die Differdinger also stoppen? «Verletzungen oder ein Spieltag ohne die Luxemburger Nationalspieler. Aber keine Selbstüberschätzung.» Denn selbst nach einem solchen Sieg wisse die Mannschaft immer wieder, dass sie im Training alles geben muss, sagt Zekan.

Sales-Lentz-League, 10. Spieltag

HBC Schifflingen - HB Düdelingen 24:41
HB Strassen - Handball Käerjeng 21:42
HC Berchem - HB Petingen 32:26
Handball Esch - Red Boys Differdingen 24:33

(Nicolas Martin/jm/L'essentiel)

Die Tabelle

1. Red Boys Diff. 9 324:229 27

2. HB Düdelingen 9 325:236 23

3. Handball Esch 9 329:248 23

4. Handball Käerjeng 9 298:247 21

5. HC Berchem 8 268:240 16

6. HB Petingen 10 305:344 16

7. HBC Schifflingen 10 285:376 12

8. HB Strassen 10 206:420 10

Deine Meinung