Unfall in Luxemburg – Mädchen wird von der Tram gerammt
Publiziert

Unfall in LuxemburgMädchen wird von der Tram gerammt

LUXEMBURG-STADT – Ein kleines Mädchen ist von einer Tram erfasst und leicht verletzt worden. LuxTram verweist auf die Sicherheitsrichtlinien.

Ein junges Mädchen ist am Mittwochnachmittag bei der Haltestelle Alphonse Weicker am Kirchberg in Luxemburg-Stadt leicht verletzt worden. «Das Mädchen stieg aus dem Zug und wollte die Strecke überqueren», sagt ein Sprecher von Luxtram. «Aber eine andere Straßenbahn kam aus der entgegengesetzten Richtung. Glücklicherweise wurde sie nur leicht vom Zug getroffen und kam mit ein paar Kratzern davon. Sie wurde nicht ins Krankenhaus geschickt und konnte mit ihrem Vater nach Hause zurückkehren.» Der Verlauf des Unfalls wurde uns von der Polizei bestätigt.

Das Unternehmen, das die luxemburgische Straßenbahn betreibt, weist darauf hin, dass dies der erste Vorfall dieser Art seit der Einweihung im Dezember 2017 ist. Seitdem habe die Straßenbahn 200.000 Kilometer zurückgelegt. Luxtram fordert Fußgänger und Radfahrer zur Achtsamkeit auf, wenn sie die Schienen der Straßenbahn überqueren wollen.

(OL/L'essentiel)

Deine Meinung